Rezension zu "Ihr letztes Stück" von Arne Dessaul

Werbung 

 

Klappentext:

LIEBE, EIFERSUCHT UND GIER - am Bochumer Schauspielhaus ist der Teufel los

Die Kulturredakteurin der RZ (Ruhrzeitung) Leonie Gratz wird auf bestialische Weise ermordet. Musste sie wirklich sterben, weil sie regelmäßig die Aufführungen am Bochumer Theater verreißt?
Wo steckt der Vater von Intendant Leo Kaufmann, der seinen bisher größten Coup - er möchte den Kaufmann von Venedig mit einem strahlenden Helden Shylock inszenieren - plant und dabei auf breite Ablehnung stößt?
Und mit wem verbringt der untreue Starschauspieler Veit Grosser seine Nächte?
Kriminalkommissarin Lisa Bertram hat in ihrem ersten Fall in Bochum alle Hände voll zu tun, Licht ins Dunkel zu bringen und weitere Verbrechen zu verhindern. Ihr zur Seite stehen Privatdetektiv Mike Müller mit seiner rauen, zynischen Schale und Ex-Kommissar Helmut Jordan. Nach seinem Aus bei der Kripo Wolfenbüttel ist Jordan mit seiner Lebensgefährtin Jutta Langner nach Bochum gezogen, die genau gegenüber vom Schauspielhaus das Restaurant Sommernachtstraum eröffnet hat.

Der erste Fall für Mike Müller!


Meine Meinung zum Buch


Cover


Ein dunkel gehaltenes Cover, das sehr gut zur Story passt. Die roten Bühnenvorhänge sind geöffnet. Eine Hand hält eine weiße mit Blut bespritzte Maske. Alles andere befindet sich im Dunkeln. Der Titel ist in blutrot eingefügt und sieht ebenfalls aus, als würde er teilweise aus Blutspritzern bestehen. Der Name des Autors fügt sich am oberen Rand in weiß passend ein. 

Inhalt


Die schärfste Kritikerin des Bochumer Theaters, Leonie Gratz, wird tot aufgefunden. Wer hat die Frau so erbarmungslos gequält und getötet. Kriminalkommissarin Lisa Bertram und ihre Kollegen und Freunde machen sich an die Aufklärung des Falls. Das Theater beherbergt gleich mehrere Verdächtige. Da ist z.B. der Intendant Leo Kaufmann, oder der sehr offenherzige Schauspieler Veit Grosser, die in den Fokus der Ermittler rücken. Lisa hat bei den Ermittlungen tatkräftige Unterstützung Ihrer Freunde, Jutta Langner und Helmut Jordan, einem Ex-Kommissar aus Wolfenbüttel. Jordan hat seinen Dienst bei der Polizei quittiert und führt nun gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Jutta Langner ein Lokal direkt im Einzugsbereich des Bochumer Theaters. "Der Sommernachtsraum" ist Zuflucht für den ein oder anderen Schauspieler und die Ermittler treffen sich hier für einen regelmäßigen Austausch. Gleichzeitig wird der Privatdetektiv Mike Müller vom verdächtigen Theaterintendanten Leo Kaufmann damit beauftragt, seinen verschwundenen Vater zu suchen, der intensive Kontakte zur rechten Szene pflegt. Die Fäden dieser beiden Fälle verweben sich zu einem großen Ganzen und die befreundeten Ermittler haben alle Hände voll zu tun, Licht ins Dunkel zu bringen. 


Schreibstil


Schon lange wollte ich einmal einen Krimi von Arne Dessaul lesen. Jetzt  habe ich "Ihr letztes Stück" bei einem Gewinnspiel des Autors gewonnen und gleich losgelegt. 

Als erstes muss ich die wirklich kurzen Kapitel loben. Durch Kapitellängen von 5, 6 oder auch mal nur 2 Seiten bekommt das Lesen eine Leichtigkeit, die Spaß macht. Die Kapitelüberschriften beziehen sich auf  Zitate aus Filmen und Theaterstücken sowie auf Liedtexte. Hierzu gibt es im Anhang eine Aufstellung zu den einzelnen Kapiteln. 
Alles ist sehr gut miteinander verwoben und lässt ausreichend Platz für das eigene Kombinieren. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, Mike Müller hat mir hier besonders gut gefallen, kommt er doch mit der ein oder anderen Macke daher, die einem handfesten Privatdetektiv nicht fehlen darf. 

Es muss erwähnt werden, dass Arne Dessaul mit den Perspektiven spielt. Die Kapitel werden aus Sicht der verschiedenen Charaktere erzählt. Wenn es um Mike Müller geht, wechselt die Erzählperspektive zum Ich-Erzähler. Hier habe ich mich an alte Detektivfilme erinnert gefühlt. Mir persönlich hat dies gut gefallen, ist aber sicher nicht für jeden ansprechend. 

Fazit:


Der gelungene erste Fall für Mike Müller bekommt von mir 

5 Sterne






Titel: Ihr letztes Stück 
Autor: Arne Dessaul 
Format: Paperback / E-Book
Preis:15,00 € / 6,99 €
Seitenzahl: 301
Genre: Krimi / Bochum-Krimi
ISBN-13: 978-3948346409

Verlag: Maximum Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne




Kennzeichnungspflicht

Alle Links in meinen Beiträgen kennzeichne ich  gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Die Links werden von mir freiwillig eingefügt und ich übernehme keinerlei Haftung für den Inhalt der verlinkten Seiten. Meine Blogbeiträge spiegeln grundsätzlich meine eigene Meinung wider.

Kommentare