Rezension zu "Die magischen Buchhändler von London" von Garth Nix

Die magischen Buchhändler von London von Garth Nix
Werbung / Rezensionsexemplar

Klappentext:

Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen.
Quelle: Panhaligon

Meine Meinung zum Buch


Cover


Ein wunderschönes Cover, dass sofort den Blick auf das in lila eingefügte, alt anmutende Buch lenkt, dass zu schweben scheint. Das Buch ist aufgeschlagen. Auf den Seiten sind Sterne und ein Mond zu erkennen. Ein Auge scheint einen aus dem Buch heraus anzusehen. Wenn man genauer hinsieht ist zu erkennen, dass das Buch ein Schlüssel ist. Der Titel fügt sich ebenfalls in lila unter dem Buch ein und unterbricht die Zeichnung des Schlüssels. In den Ecken des Covers finden sich magische Zeichen und Ornamente. Ein Stadtplan Londons dient als verblichener Hintergrund. 

Inhalt


Die 18 jährige Susan will 1983 nach London ziehen und dort ein Studium beginnen. Vorher möchte sie noch Kontakt zu ihrem Vater aufnehmen. Die einzige Verbindung zu ihm ist Ihr Onkel Frank Thringley, der ihr über all die Jahre Geschenke geschickt hat. Als sie ihn ausfindig gemacht hat, kommt es zu einem Kampf und Susans Onkel wird von Merlin mit einer Hutnadel gestochen  und zerfällt zu Staub. Merlin ist ein linkshändiger magischer Buchhändler der seine kämpferische Veranlagung dazu nutzt Dämonen in die alte Welt zu verbannen. Ausgerechnet diese Dämonen haben es nun auf Susan abgesehen. Gemeinsam mit Merlin macht sich Susan nun auf die Suche nach ihrem Vater und gerät in eine Welt voller Magie und übernatürlicher Wesen von der sie nie gedacht hätte, dass diese existiert. Während die beiden zu einem guten Team zusammenwachsen und Susan ihrem Vater immer näher kommt, scheint auch für Merlin die Rache für den Tod seiner Mutter in greifbare Nähe zu rücken. 

Schreibstil


Garth Nix Schreibstil kann nur als rasant bezeichnet werden. Das Lesen gleicht einer Achterbahnfahrt und man hat kaum Zeit zum Luft holen. Wie verzaubert bin ich in die magische Welt der Buchhändler von London eingetaucht, habe auf der abenteuerlichen Reise mit Susan und Merlin gezittert und gestaunt und jede Seite nur so verschlungen. Die Charaktere sind durch Ihre Schrullen und skurrilen Eigenheiten so liebenswert, dass ich sie alle schnell ins Herz schließen konnte. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und dies macht es leicht durch die Seiten zu gleiten. 

Fazit


Eine wundervolle Fantasy-Geschichte mit allem was es an Magie und Spannung braucht. 

5 Sterne


Ich bedanke mich beim Bloggerportal und dem Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar.




Titel: Die magischen Buchhändler von London
Autor: Garth Nix
Format: Paperback / E-Book
Preis: 16,00 € / 11,99 €
Seitenzahl: 416
Genre: Fantasy
ISBN-13: 978-3764532512

Verlag: Penhaligon

Meine Bewertung: 5 Sterne




Kennzeichnungspflicht

Alle Links in meinen Beiträgen kennzeichne ich  gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Die Links werden von mir freiwillig eingefügt und ich übernehme keinerlei Haftung für den Inhalt der verlinkten Seiten. Meine Blogbeiträge spiegeln grundsätzlich meine eigene Meinung wider.

Kommentare