Rezension zu "Das Geheimnis von Windsor Castle" von Oscar de Muriel

Das Geheimnis von Windsor Castle
Werbung / Rezensionsexemplar


Klappentext:

Edinburgh 1889. Frey und McGray haben schon einige ausweglose Situationen erlebt. Doch als sie mitten in der Nacht von Premierminister Salisbury zu einem Treffen geladen werden, stehen der feine Engländer und sein schottischer Vorgesetzter vor dem Ende. Denn niemand anders als Ihre Majestät Queen Victoria trachtet den Inspectors nach dem Leben. Die einzige Hoffnung auf Begnadigung: die Erfüllung einer Mission, die einem Todesurteil gleichkommt. Denn sie führt zurück zu den Hexen von Pendle Hill, zum tragischen Fall von McGrays wahnsinniger Schwester und zu einem Geheimnis, das das englische Königshaus in seinen Grundfesten erschüttert ...


Meine Meinung zum Buch


Cover


Ein zu den Vorgängerbänden passendes Cover in schwarz-weiß. Es ist im Scherenschnitt-Stil gehalten. Ein Schloss und ein Mann mit Gehstock davor sowie ein Rabe der auf einem Ast sitzt sind sehr schön an die Handlung des 6. Bandes der Frey und McGray Reihe angelehnt. Mir gefallen die Cover der Reihe sehr gut. Der Wiedererkennungswert ist doch sehr hoch...


Frey & McGray-Reihe / Goldmann Verlag



Inhalt


Frey und McGray werden spät in der Nacht unsanft zu Lord Salisbury verfrachtet. Dieser eröffnet Ihnen, dass niemand weniger als die Queen ihnen ans Leder will. Die beiden Ermittler haben in Pendle Hill ausgerechnet die beiden Hexen getötet, die der Queen jährlich in einer Seance den Kontakt zu ihrem verstorbenen Mann Prinz Albert ermöglicht haben. 
Salisbury lässt den beiden eine letzte Möglichkeit ihr Leben zu retten. Der Lord wird von den jetzigen Oberhexen erpresst. Frey und McGray sollen die Hexen ausfindig machen und sie Lord Salisbury ausliefern, im Gegenzug will der Lord sich bei der Queen für Frey und McGray einsetzen. 
Den beiden Männern bleibt keine Wahl, sie nehmen den Auftrag an und machen sich ans Werk. Leider haben sie nur geschlagene 10 Tage Zeit und nun entbrennt eine spannende Hexenjagd quer durch England, bei der es für die beiden Ermittler nicht nur einmal sehr gefährlich wird. 

Schreibstil


Oscar de Muriel hat mit Frey und McGray ein Ermittlerduo geschaffen, dass mit jedem Band weiter wächst. Die beiden Männer sind als Team zusammengewachsen und das Band der Freundschaft verbindet sie, auch wenn sie dies nie zugeben würden. Die Handlung ist rasant und reißt einen sofort mit. Es wird auf den 576 Seiten nicht einmal langweilig. Das Familiendrama um McGrays Schwester Pansy wird auch in diesem Band wieder gekonnt eingeflochten und ich hoffe immer noch auf eine positive Wendung. 

Fazit


Ein historischer Krimi der mitreißender nicht sein könnte. Rasante Handlung, gruselige Schauplätze und ein tolles Ermittlerduo sorgen für einen spannenden Lesespaß. 

5 Sterne


Ich bedanke mich ganz herzlich beim Goldmann Verlag/Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.


Titel: Das Geheimnis von Windsor Castle
Autor: Oscar de Muriel
Format: Taschenbuch E-Book
Preis: 10,00 € / 9,99 €
Seitenzahl: 576
Genre: historischer Krimi
ISBN-13: 978-3442492343

Verlag: Goldmann

Meine Bewertung: 5 Sterne




Kennzeichnungspflicht

Alle Links in meinen Beiträgen kennzeichne ich  gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Die Links werden von mir freiwillig eingefügt und ich übernehme keinerlei Haftung für den Inhalt der verlinkten Seiten. Meine Blogbeiträge spiegeln grundsätzlich meine eigene Meinung wider.



Kommentare