Monatsrückblick Februar 2022

 

Monatsrückblick Februar 2022 / Werbung




Hach, nachdem der Januar lesetechnisch die absolute Katastrophe war, hatte ich im Februar wieder richtig Spaß beim Lesen. 

Aus der Leseflaute hat mich "Der Mondscheinmann" von Max Bentow geholt. Absolut spannend und gut durchdacht, war dieser Krimi mein Lesehighlight im Februar. Frey und McGray haben mich ins historische England entführt, in Oxford habe ich mit Hattie gelitten und geliebt, bin mit der Blumenmalerin nach Madeira gereist und habe mit Hedy Hollywood erobert und mich an Ihren Erfindungen erfreut....

Folgende Bücher habe ich im Februar gelesen:


Insgesamt habe ich im Februar 2342 Seiten gelesen. Vier der fünf Bücher haben von mir 5 Sterne bekommen eines 4 Sterne. Mein Lesehighlight war "Der Mondscheinmann" von Max Bentow. 4 Sterne hat der biografische Roman von Charlotte Leonard bekommen, da sich hier für mich einige Lücken aufgetan haben, die ich dann über eine Internetrecherche füllen konnte. Es wäre schön gewesen, wenn dies durch das Buch möglich gewesen wäre. 

Folgende Rezi-Exemplare haben mich im Februar erreicht:

Werbung
Inhalt:

Eigentlich läuft es super bei Ella. Ihr veganer Foodblog boomt und die Einladung zum Galaabend bestätigt es: Sie hat es in der digitalen Szene bis ganz nach oben geschafft.

Ihr Privatleben dagegen sieht weniger rosig aus. Aktuell schlägt sie sich mit einem aufdringlichen Kerl herum, der sie sogar bis in die Tiefgarage verfolgt und bedrängt hat. Dementsprechend skeptisch ist Ella, als sie auf den charmanten und witzigen Jo trifft, der ihr einfach nicht seinen vollen Namen verraten will. Aber Ella zwingt sich, ihre Zweifel in den Hintergrund zu drängen, denn wie sich herausstellt, träumen beide denselben Traum: Ausbrechen, einen abgelegenen Landhof beziehen, Gemüse anbauen, als Selbstversorger leben, und anstelle digitaler Posts echte Kochkurse anbieten.

Hals über Kopf verliebt Ella sich in den attraktiven Typen, der Schallplatten hört, noch echte, gedruckte Zeitungen liest und sie auffordert mutig zu sein und ihre Pläne in Angriff zu nehmen. Das ist die Chance, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und ein neues mit Jo zu beginnen.

Aber Jo hat ein Geheimnis, und wenn Ella es herausfindet, könnte ihre Beziehung zerbrechen.

Eine romantische Liebesgeschichte über Mut, Wahrheit und Verbundenheit, die am Ende ein warmes Gefühl hinterlässt.

Quelle: Annette Böhler / Nova MD


Werbung

Inhalt:

»Ein warmherziger Wohlfühlroman, der selbst die Leser, die noch nie eine Nähmaschine genutzt haben, ein wenig nostalgisch werden lässt.« Lenas Bücherlounge

»Die wunderschöne Geschichte einer Singer-Nähmaschine und ihrer Besitzer über ein Jahrhundert hinweg.« Nicht ohne Buch

In der Wohnung seines verstorbenen Großvaters in Edinburgh findet Fred eine hundert Jahre alte Singer-Nähmaschine, die einst seiner Urgroßmutter Kathleen gehörte. Darin versteckt: Stoffproben und Nähjournale, die offenbaren, welche großen und kleinen Projekte mithilfe der Maschine im Laufe der Zeit verwirklicht wurden. Wie kleine Zeitkapseln erzählen sie vom Alltag und den Schicksalen der Frauen in Freds Familie und lassen ihn schließlich auf ein tragisches Geheimnis stoßen. Und die alte Singer kann noch viel mehr, als nur die Vergangenheit heraufzubeschwören. Sie wird Freds Leben für immer verändern.

Quelle: Goldmann 


Werbung

Inhalt: 

Jede von uns wird sie früher oder später durchleben – und doch sind die Wechseljahre noch immer ein Tabuthema, mit dem sich viele Frauen plötzlich und unvorbereitet konfrontiert sehen. Diana Helfrich, leidenschaftliche Pharmazeutin und Expertin für Frauengesundheit, füllt mit ihrem neuen Buch eine Lücke und klärt unaufgeregt, fundiert und unterhaltsam über die Wechseljahre und ihre Begleiterscheinungen auf. Sie lässt Frauen mit ganz unterschiedlichen Erfahrungen zu Wort kommen, denn jede geht anders mit der hormonellen Umstellung um und hat Wertvolles zu berichten. Als Apothekerin mit jahrelanger Berufserfahrung weiß Diana Helfrich, was wirklich gegen Hitzewallungen, Gereiztheit oder Herzrhythmusstörungen hilft. Sie teilt mit uns ihre besten Tipps, um diese besondere Zeit beschwerdefrei erleben und genießen zu können.

Quelle: Mosaik Verlag

Auf dieses Buch freue ich mich besonders, weil ich gerade mitten drin stecke...mal sehen welche Tipps die Autorin für Frauen parat hat, die im eigenen Saft schmoren...:o)))


Kommentare