Montag, 13. Januar 2020

[Rezension] "Katzenseele" von Melissa Ratsch - Band 3 der Highborn-Reihe

Band 3 der Highborn-Reihe von Melissa Ratsch


Inhalt/Klappentext:

Der dritte Teil der beliebten Gestaltwandler-Reihe


Angeschossen und dem Tod näher als dem Leben, wird ein Puma von einem jungen Tierarzt gefunden und in seine Praxis gebracht.Vincent Osborn ahnt nicht im Geringsten, dass die Raubkatze auf seinem Operationstisch kein gewöhnliches Tier ist. Als unvermittelt eine Gruppe Fremder in seiner Praxis auftaucht, die behaupten mit dem Puma blutsverwandt zu sein, will Vincent schon die Polizei rufen. Doch dann verwandelt sich die Raubkatze tatsächlich in einen Menschen: Felina heißt die schöne junge Frau und Vincent muss erfahren, dass sie und ihre Geschwister das Ergebnis von illegalen Genexperimenten sind. Der verantwortliche Pharmakonzern lässt nichts unversucht sein Eigentum zurück zu bekommen und bedroht mit perfiden Methoden das Leben der Hybrid-Geschwister.
Wo ist Vincent da nur hineingeraten? Wird er den Geschwistern helfen können? Und warum bekommt er Felina nicht mehr aus seinen Gedanken?

"Katzenseele" schließt nahtlos an die vorigen Bände der beliebten Gestaltwandler-Reihe an und erzählt eine weitere Geschichte voller Spannung, Liebe, Verrat und Schicksalsschlägen.

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover reiht sich perfekt in die Reihe ein und passt sehr gut zum Inhalt. Eine Frau sitzt umrahmt von einem lilafarbenen DNA-Strang im Dunklen. Titel/Untertitel und Autorenname sind in Weiß gehalten.