Dienstag, 23. Juli 2019

[Rezension] Heute ist irgendwie ein komischer Tag von Cornelius Pollmer

Cornelius Pollmer, Penguin Verlag

Inhalt/Klappentext:

Fontane reloaded

Ein Abenteuer kann überall beginnen und sei es an einer Bushaltestelle in Brandenburg. Cornelius Pollmer ist für einen Sommer auf Weltreise im deutschen Osten. In Schlössern und Reihenhäusern, bei Truckern und Hackern, mit Busreiserentnern und der Spreewälder Dorfjugend. Im Sinne Fontanes zieht er los, mit »dem guten Willen, das Gute gut zu finden«. Dabei hat er einen Rucksack, etwas Bargeld und keinen Plan – außer dem, nicht schon am Abend wieder daheim zu sein.


Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Man sieht einen Mann in einer verlassenen Bushaltestelle. Er liegt auf der Bank,  hat die Beine hochgelegt und liest. Ein schönes Cover, das mich in Verbindung mit dem Titel und dem Klappentext sofort neugierig gemacht hat.

[Rezension] Rendezvous mit LOU von Fabienne Brouillard


Rendezvous mit LOU - Liebesgeschichte


Inhalt/Klappentext:

Abserviert. Dabei hatte Lou gedacht, endlich auf die Pariser Sonnenseite des Lebens zu wechseln. Mit Olivier und einem erfolgreich abgeschlossenen Journalistikstudium. Und dann so was: Die Noch-Ehefrau ist schwanger, und zwar von Olivier. Klar, dass Lou rotsieht. Sie hätte nur nicht in aller Öffentlichkeit mit Petits Fours werfen sollen ...

Zwei Wochen bleiben ihr, um zu beweisen, dass sie eine gute Verliererin und eine noch bessere Journalistin ist. Denn bis dahin muss sie ihren Schmerz besiegt und ein Exklusivinterview mit dem medienscheuen Frédéric d’Arambault ergattert haben.

Die Zeit läuft, und Lou muss unbedingt gewinnen ...

Quelle: DIANA Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist sehr schön gemacht. Es zeigt eine junge hübsche Frau vor der Skyline von Paris. Das Cover ist gezeichnet und strahlt in Mint und Rosa/Pink. Der Titel fügt sich in Pink ein. Das Cover hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt und strahlt eine tolle Leichtigkeit aus. Es vermittelt das Gefühl von Sommer und Urlaub.

Montag, 22. Juli 2019

[Rezension] "Dunkelsommer" von Stina Jackson

Spannungsroman "Dunkelsommer" von Stina Jackson


Inhalt/Klappentext:

Drei Jahre ist es her, dass Lelles Tochter in einem abgelegenen Teil Nordschwedens spurlos verschwand. Seither fährt er jeden Sommer im düsteren Licht der Mitternachtssonne die Straße ab, an der Lina zuletzt gesehen wurde. Nacht für Nacht sucht er verzweifelt nach seiner Tochter, nach sich selbst und nach Erlösung. Dann kommt eines Tages die siebzehnjährige Meja in der Hoffnung auf einen Neuanfang in Norrland an. Doch als sich die Dunkelheit des aufkommenden Herbstes über das Land legt, verschwindet ein weiteres Mädchen. Und Lelles und Mejas Leben werden durch dramatische Ereignisse miteinander verbunden, die sie nie wieder loslassen werden.

Quelle: Goldmann Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Ein tolles Cover. Der Betrachter schaut von oben auf eine Straße, die  schnurgerade durch einen düster wirkenden Wald verläuft. Ein Auto mit eingeschalteten Scheinwerfern fährt über die Straße. Das Cover verströmt eine düstere Atmosphäre und spiegelt so den Inhalt der Geschichte.

Dienstag, 9. Juli 2019

[Rezension] "Wolfsspur" von Melissa Ratsch

https://www.amazon.de/Wolfsspur-Das-Highborn-Projekt-Melissa-Ratsch-ebook/dp/B07PHYRFLL/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

Inhalt/Klappentext:

Lycan will nur eines: Ein ganz normales Leben, denn sein bisheriges bestand nur aus Gefangenschaft und Schmerz. Doch wird es das jemals für ihn geben können? Denn Lycan ist kein normaler Mensch, in ihm schlummert ein Wolf.
Eines Tages gelingt ihm endlich die Flucht aus dem strenggeheimen Labor. Während Lycan sich von den körperlichen und seelischen Verletzungen erholt trifft er auf Nimué. Die schüchterne Programmiererin geht ihm sofort unter die Haut und auch sein Wolf ist ganz verzaubert von der jungen Frau.
Doch der Kontakt mit Lycan ist gefährlich für Nimué: Der skrupellose Konzern will sein Eigentum zurück und schreckt vor keinem Mittel zurück – und er ist Lycan dicht auf den Fersen.


>> Mit „Wolfsspur“ wird die spannende Gestaltwandler-Serie „Das Highborn-Projekt“ fortgeführt. Können Aleydis und ihre Geschwister ConPharms Männern in Schwarz tatsächlich entkommen?

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Wie schon beim ersten Band der Highborn Reihe ist das Cover sehr schön gestaltet. Ein blauer DNA-Strang zieht sich über den sitzenden nackten Körper eines Mannes.

Sonntag, 7. Juli 2019

[Rezension] "ENDGAME BUCH DREI: Der Turm" von Skye Warren

https://www.festa-verlag.de/endgame-buch-3-der-turm.html


Inhalt/Klappentext:

Gabriel Miller schwor, er wird mich in Sicherheit bringen. Feinde lauern draußen, bereit zuzuschlagen. Eine Armee schwer bewaffneter Männer, die nur noch von diesen Mauern zurückgehalten wird.
Aber mein Instinkt warnt mich, dass die Gefahr mir bereits viel zu nah gekommen ist.
Ist Gabriel Miller mein Beschützer oder mein Feind? Ist dieses Haus ein Schloss oder ein Käfig?

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren.

Laura Kaye: 'Unverschämt sexy und voller dunkler Schönheit. Du wirst die Fortsetzung nicht abwarten können!'

Jodi Ellen Malpas: 'Grandios und düster. Man wird süchtig danach!'

Aleatha Romig: 'Diese Geschichte ist mit der Präzision eines Schachspiels geplant. Gabriel ist der perfekte Alpha und lässt dich erzittern, während seine Dominanz, Kraft und unerwartete Zärtlichkeit die ideale Mischung ergibt.'

Quelle: Festa-Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Dieses wunderschöne Cover macht die Reihe komplett. Es ist wie seine Vorgänger hell gehalten. Eine junge Frau räkelt sich sinnlich und ist leicht bedeckt mit roten Rosenblättern. Die Rosenblätter bilden hierbei den Hingucker des Covers, da sie durch das knallige Rot sofort ins Auge stechen.

Dienstag, 2. Juli 2019

[Rezension] ENDGAME BUCH ZWEI: Der Springer von Skye Warren


Inhalt/Klappentext:

Gabriel Miller fegte wie ein Sturm in mein Leben und nahm mir alles. Meine Familie. Meine Unschuld. Mein Zuhause.
Er glaubt, er hat mich geschlagen. Er glaubt, er hat gewonnen.
Doch er hat nicht bedacht, dass in einem Schachspiel jeder Bauer die Chance hat, eine Dame zu werden …

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren.

Laura Kaye: 'Unverschämt sexy und voller dunkler Schönheit. Du wirst die Fortsetzung nicht abwarten können!'

Jodi Ellen Malpas: 'Grandios und düster. Man wird süchtig danach!'

Aleatha Romig: 'Diese Geschichte ist mit der Präzision eines Schachspiels geplant. Gabriel ist der perfekte Alpha und lässt dich erzittern, während seine Dominanz, Kraft und unerwartete Zärtlichkeit die ideale Mischung ergibt.'


Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und passt sich gut in die Reihe ein. Es ist sehr hell gehalten nur ein paar High Heels in rot bilden einen extravaganten Eyecatcher.  

[Rezension] "Dein fremdes Herz" von Kati Seck

https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/sonstige-belletristik/dein-fremdes-herz/id_6026402


Inhalt/Klappentext:


Seit ihr Vater Hannes sie und ihre Mutter vor Jahren Hals über Kopf verlassen hat, lässt Nela nur wenige, ausgewählte Menschen in ihre überschaubare Welt. Doch dann bekommt sie ein Paket mit Briefen an ihren Vater, die dessen zweite Ehefrau Ellen kurz vor Hannes‘ Tod an ihn geschrieben hat. Durch sie erfährt Nela, dass das Herz ihres Vaters vor 15 Jahren an einen Teenager gespendet wurde.
Die Briefe stellen Nelas Leben auf den Kopf. Vor allem lässt sie der Gedanke an den Jungen, dem Hannes‘ Herz gespendet wurde, nicht los. Sie will herausfinden, wer er ist, und beginnt ihre Suche an der Ostseeküste, nicht ahnend, dass diese Reise ihr Leben verändern wird.

Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung zum Buch:


Cover:

Das Cover zeigt im Vordergrund eine Möwe die im feuchten Meersand herumpickt. Im Hintergrund sieht man eine Frau spazieren gehen. Der Titel in weißer schnörkeliger Schrift passt sich gut in das leicht lila wirkende Cover ein. Das Cover ist einfach gehalten, verfehlt aber seine Wirkung nicht. Mir hat es sehr gut gefallen, weil es für mich das Gefühl von Heimat auslöst.

[Rezension]" Wenn Donner und Licht sich berühren" von Brittainy C. Cherry

https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/wenn-donner-und-licht-sich-beruehren/id_6874129


Inhalt / Klappentext:

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke - wo es vielleicht schon zu spät ist.

Quelle: LYX Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Auf dem Cover sind Wolken zu sehen. Sie schimmern in Pastellblau und rosa. Der Titel fügt sich in Großbuchstaben ein. Ein paar Vögel lockern das Ganze ein wenig auf. Ein nettes Cover, das mich aber nicht absolut begeistert.