Montag, 3. Juni 2019

[Rezension] Akte Ahhh...! Das Ding mit der kalten Schnauze von Björn Berenz



Inhalt / Klappentext:


Die Invasion der Aliens ist in vollem Gange! Zumindest ist Kimi felsenfest davon überzeugt. Seine Freunde Amir und Emily sind genervt von seinen wilden Theorien. Und jetzt behauptet er auch noch, dass Amirs Hund Bruno aus dem Weltraum stammt. Tatsächlich stimmt mit dem Tier etwas nicht - denn es leuchtet im Dunkeln! Eines Nachts büxt Bruno aus und führt die Freunde zu einem Haus im Wald, das wirklich so etwas wie ein UFO-Landeplatz sein könnte. Als sie dort noch mehr leuchtende Tiere entdecken, stecken die drei auch schon knietief im nächsten Abenteuer…

Quelle: Arena Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Tolles Cover im Comic-Stil. Die grünen Tentakeln eines Aliens winden sich am Rand des Covers. In der Mitte ist ein Polaroid zu sehen auf dem Kimi den leuchtenden Bruno hält. Das Polaroid ist beschriftet mit dem Untertitel "Das Ding mit der kalten Schnauze". Oben ziert der Titel "AKTE Ahhh...! in blau und rot das Buch. Ein sehr schönes Cover, das sich an den ersten Band anpasst und toll zur Story passt.

Inhalt:

Kimi lässt sich nach wie vor nicht davon abbringen: Die Erde wird durch Aliens bedroht! Die Bedrohung sieht er diesmal in Amirs Hund Bruno. Bruno ist aber auch wirklich ein seltsames Tier. Er hat so gut wie kein Fell und nachts leuchtet er auch noch. Kimi versucht seine Freunde davon zu überzeugen, dass Bruno ein Außerirdischer ist und als der Hund nachts auch noch wegläuft, wird die Sache immer mysteriöser. Kimi verfolgt Bruno natürlich und findet im Wald ein seltsames durchsichtiges Haus. Hier wimmelt es nur so von verdächtigen Wesen und es muss sich einfach um einen UFO-Landeplatz handeln. Kimi, M und Amir haben nun alle Hände voll zu tun, Licht in die Sache zu bringen. Gleichzeitig muss auch noch  ein Naturwissenschaftsprojekt für die Schule ausgearbeitet werden. Die drei stürzen sich ins Abenteuer um eine Invasion abzuwenden...

Schreibstil: 

Das Buch ist - wie schon im ersten Band - in Logbucheinträge eingeteilt. Der Leser taucht also in Kimis Aufzeichnungen zur Alien-Invasion ein und erlebt die Geschichte aus seiner Sicht. Dabei kommen schon lustige Situationen zu Stande und oft kann man sich einen Lacher nicht verkneifen. Gleichzeitig ist es so schön spannend. Wie kann es sein, dass ein Hund nachts leuchtet, was machen diese ganzen Tiere im Wald. Björn Berenz hat es mit seiner lockeren und lustigen Schreibweise geschafft, uns wieder wunderbar zu unterhalten. Die tollen Zeichnungen ergänzen die Geschichte optimal und machen das Ganze zu einem schönen Leseerlebnis. 

Fazit: 

Nach "Akte Ahhh...! Nachbarn des Grauens" hat uns der zweite Band genauso gut gefallen. Die Geschichte macht einfach Spaß und hat eine Leseempfehlung verdient.

5 Sterne






Alle Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.
Buch selbst gekauft / Kein Rezensionexemplar


Titel: Akte Ahhh...! - Das Ding mit der kalten Schnauze
Autor: Björn Berenz
Format: Geb. Buch
Preis:  9,99 €
Seitenzahl: 168
Genre: Kinderbuch 9 - 11 Jahre
ISBN-13: 978-3401604183

Verlag: Arena Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne


Die Reihe:
Die Reihe: 

https://amzn.to/313NvIt


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.