Mittwoch, 15. Mai 2019

[Rezension] Endgame BUCH EINS: Der Bauer von Skye Warren



Inhalt/Klappentext

Das Schicksal riss meinen Vater mit kalter Grausamkeit in den Abgrund. Er verlor alles: sein Geld, seinen Ruf und seine Gesundheit. Ohne die teure medizinische Betreuung erwartete ihn der Tod.
Doch ich war gewillt, alles zu tun, um ihn zu retten. Und deshalb, verzweifelt wie ich war, betrat ich den Herrenclub.
Dort begegnete ich Gabriel Miller. Dieser gefährliche Mann liebte es, mich leiden zu sehen. Er sah, dass ich etwas besaß, das für einige Männer von Wert war: meine Jungfräulichkeit …

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren.


Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist Sinnlichkeit pur. Es ist in schwarz/weiß gehalten und zeigt den unteren Teil eines Frauengesichts. Sie hat die Finger an ihre Wange gelegt. Ein Finger liegt auf ihrer Unterlippe. Ihr knallrot geschminkter Mund ist leicht geöffnet. Die rot lackierten Fingernägel ergänzen das Bild und bilden eine Einheit zum Lippenstift.



Inhalt:

Avery wächst, obwohl ihre Mutter früh verstarb, sehr behütet auf. Als ihr Vater sein Unternehmen und sein gesamtes Vermögen verliert und dann auch noch brutal zusammengeschlagen wird, verliert auch sie alles, was ihr Leben ausgemacht hat. Auf sich gestellt setzt sie alle Hebel in Bewegung um die Pflege ihres Vaters zu gewährleisten und das Familienanwesen nicht zu verlieren. Als ihr keine Mittel mehr zur Verfügung stehen, sieht sie sich gezwungen einen drastischen Schritt zu gehen. Avery begibt sich in die Höhle des Löwen und will den Mann um einen Kredit bitten, der maßgeblich für den Ruin ihres Vaters verantwortlich zu sein scheint. Gabriel Miller hat aber keineswegs vor, es ihr einfach zu machen. Stattdessen schlägt er ihr einen Handel vor, den sie nicht ausschlagen kann. Die Ware ist ihre Jungfräulichkeit. Sie soll sich auf einer Auktion versteigern lassen. Nachdem Avery von Freunden, ihrem Verlobten und ehemaligen Geschäftspartnern ihres Vaters nichts mehr zu erwarten hat, nimmt sie das Angebot an. Sie begibt sich in die Hände des skrupellosen Mannes, der ihr gleichzeitig Angst macht und doch eine unglaubliche Anziehung auf sie ausübt. Das Spiel um Macht, Geheimnisse, Liebe, Sex und große Gefühle beginnt.

Schreibstil:

Sky Warren hat mit Endgame eine Story geschaffen, die sich nicht nur um Sex dreht, sondern auch eine vor Spannung strotzende Geschichte erzählt. Im Laufe der Geschichte taucht man in die fein ausgearbeiteten Hintergründe zu Averys und Gabriels Leben ein und es lässt einen nicht mehr los. Das eingewobene Thema des Schachspiels wird gekonnt eingesetzt. Kleine Machtkämpfe, Verhandlungen und auch Annäherungen finden immer wieder am Spielbrett statt.
Die Spannung wird durch immer erneute Wendungen durchgehend aufrechterhalten und macht Endgame zu einem absoluten Pageturner. Natürlich wird es auch wirklich heiß, aber die erotischen Szenen nehmen nicht überhand und werden gekonnt eingesetzt. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der es leicht macht in die Geschichte einzutauchen. Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und Avery sowie auch Gabriel haben es geschafft mich zu begeistern. Avery ist eine junge noch leicht naive, aber sehr intelligente junge Frau. Ihre Handlungen sind zwar extrem, aber nachzuvollziehen. Gabriel erscheint zuerst als der undurchsichtige Bad Boy, aber ich hatte schnell das Gefühl, dass hinter der harten Fassade viel mehr steckt und ab und an gestattet er schon einen kurzen Blick hinter die Kulissen. Dies hat dafür gesorgt, dass er sich ganz leise in mein Herz geschlichen hat. Ich bin gespannt, wie sich die beiden im zweiten Teil weiterentwickeln und hoffe auf ganz viel Prickeln, noch mehr Spannung und einen tieferen Blick hinter die Kulissen des Gabriel Miller.

Fazit:

Dieses Buch ist sicherlich nicht für jeden geeignet, wer aber gern Dark Romance liest und klare Worte im Bereich Erotik nicht scheut, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen.
Ich bin wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil und hoffe auf prickelnde Lesestunden.

5 Sterne




Ich bedanke mich ganz herzlich beim Festa Verlag für das Rezensionsexemplar. 
Alle Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. 



Titel: ENDGAME BUCH EINS: Der Bauer
Original-Titel: The Pawn (Endgame #1)
Autor: Skye Warren
Übersetzung von: Rene Ulmer

Format: Paperback (Umschlag in Festa-Lederoptik) /E-Book
Preis: 13,99 € / 4,99 €
Seitenzahl: 256
Genre: Dark Romance
ISBN-13: 978-3-86552-681-6
Erschienen: 19.09.2018

Verlag: Festa Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne


Wenn ihr gern wissen wollt was es mit dem Genre Dark Romance auf sich hat, findet ihr beim Festa Verlag HIER eine ausführliche Erklärung.

Die Reihe:

Cover anklicken und ab zur Verlagsseite...

https://www.festa-verlag.de/endgame-buch-1-der-bauer.html
https://www.festa-verlag.de/endgame-buch-2-der-springer.html
https://www.festa-verlag.de/endgame-buch-3-der-turm.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.