Dienstag, 12. Februar 2019

[Rezension] Sirenengesang von Melissa Ratsch




Zum Inhalt / Klappentext:

Die Erde wird von etwa 8 Milliarden Menschen bevölkert. Sie haben sich auf fünf der sechs Kontinente niedergelassen und sind die erfolgreichste, höhere Lebensform des Planeten. Doch das ist eine Lüge - wir sind keineswegs allein.

Sie ist verdammt sexy, sie hat eine total verrückte Familie und sie ist kein Mensch.
Marleen Cromwell teilt sich mit ihren drei Schwestern, ihrer Mutter und ihrer Großmutter ein Haus auf den Klippen der kleinen Stadt New Port. Als wäre ihr Leben dadurch nicht turbulent genug, muss sie auch immer ein Auge auf das Wetter haben – denn Marleen ist eine Sirene und wenn sie nass wird bekommt sie Schuppen. Wortwörtlich.

Aber das ist nicht ihr einziges Problem:
Als der attraktive Lír im Café der Cromwells auftaucht und beginnt unangenehme Fragen zu stellen, muss Marleen sich entscheiden: Ob sie ihm ihr Geheimnis anvertrauen kann oder ob sie ihn ihrer blutrünstigen Verwandtschaft überlässt. Er wäre nicht der erste Mann, der einer Sirene zum Opfer fällt…

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist mir sofort aufgefallen und hat sofort mein Herz erobert. Es wurde wunderschön gestaltet und zeigt eine Sirene auf einem Felsen.



Zum Inhalt:

Marleen lebt mit ihren Schwestern, ihrer Mutter und ihre Großmutter in einem Haus auf den Klippen vor New Port. Alle Frauen sind wunderschön und auch der Mutter und der Großmutter scheint das Alter nichts anhaben zu können. Männer gibt es in der Familie nicht, da die Sirenen dazu neigen, ihre männlichen Partner zu fressen. Sobald sie ihre Sirenenstimme einsetzen, verfällt ihnen jeder Mann bedingungslos und ist leichte Beute. Marleen, will sich diesem Erbe nicht unterwerfen. Auch wenn ihr schon mal ein Missgeschick passiert ist, bereut sie es sehr. Als der äußerst gutaussehende Lir im Café der Cromwells auftaucht, fühlt Marleen schnell eine ungewohnte Anziehungskraft. Der heiße Flirt, der sich zwischen den beiden entwickelt, wird schnell mehr und Marleen ist verwirrt über ihre eigenen Gefühle. Als sich herausstellt, dass auch Lir kein normaler Mensch ist, vertraut sie sich ihm an. Lir ist auf der Suche, nach einem abgespaltenen Teil seiner Familie und Marleen entschließt sich ihm zu helfen. Damit begibt sie sich in große Gefahr.

Schreibstil:

Melissa Ratsch hat es geschafft, mich mit ihrem schönen und fließenden Schreibstil schnell in die Geschichte um Marleen und Lir hineinzuziehen. Die Charaktere sind alle sehr schön erarbeitet. Da es sich um eine Romantic-Fantasy-Story handelt kommen gehäuft erotische Szenen vor, die aber sehr schön in die Geschichte eingebaut sind und nie zu aufdringlich wirken. Das Prickeln zwischen Marleen und Lir ist fast greifbar und wird von der Autorin schön vermittelt.


Fazit:

Ein wirklich gelungener Auftakt zu Melissa Ratschs Romantic-Fantasy-Reihe "Die anderen Anderen". Wer gut geschriebene Fantasy-Love-Storys mit schön eingeflochtenen Erotikpart liest, macht mit diesem Buch alles richtig. Die Wahl der ungewöhnlichen Wesen, ist erfrischend und eröffnet dem Leser einen Blick in die Vielfalt der fantastischen Fabelwesen.

5 Sterne


Ich danke Melissa Ratsch ganz herzlich für das Rezensionsexemplar
Alle Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung



Titel: Sirenengesang
Autor: Melissa Ratsch
Format: Taschenbuch / E-Book/Kindle unlimited
Preis: 8,99 € / 2,99 € / 0,00 €
Seitenzahl: 226
Genre: Romantasy / Dark Fantasy
ISBN-13: 978-1793402523

Verlag: Independently published

Meine Bewertung: 5 Sterne

Über die Autorin:

Die 1987 in Baden-Württemberg geborene Autorin schreibt schon seit ihrem sechzehnten Lebensjahr Kurzgeschichten und Romane. Anfangs aus der Not heraus, da sich in der örtlichen Bibliothek nichts mehr nach ihrem Geschmack finden ließ und die Ideen in ihrem Kopf viel interessanter waren.

Daraus entstand schließlich mit "Die anderen Anderen" ihre erste Romantic-Fantasy-Serie. Mittlerweile entführt Melissa Ratsch ihre Leser in viele fantastische Welten.

Wenn sie sich nicht den Charakteren ihrer Bücher widmet, liest sie noch immer leidenschaftlich gerne und bereist die Welt.

Quelle: Melissa Ratsch 

Hier geht es zur Autorenseite von Melissa...

Die Reihe:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Lieblingsposts