Dienstag, 15. Januar 2019

[Rezension] Ferdinand und der letzte Weihnachtsdrache





Titel: Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache
Autor: Audrey Harings
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 9,99 € / 3,99 €
Seitenzahl: 176
Genre: Kinderbuch
ISBN-13: 978-1790186839

Verlag:  Independently published

Meine Bewertung: 5 Sterne



Inhalt / Klappentext


Verborgen in einer Höhle, getarnt von einer dicken Schneeschicht lebt ein einsamer Drache. Ferdinand ist ein Weihnachtsdrache und er ist der letzte seiner Art. Ehrlich gesagt, hat er noch drei Geschwister, doch die schlummern seit Jahrhunderten in magischen Dracheneiern. Alleine kann Ferdinand seine Geschwister nicht aufwecken. Er hat seine Magie verloren, die Menschen glauben nicht mehr an ihn. Er versinkt in tiefe Traurigkeit. Da plumpst eines Tages die unglückliche Fledermaus Hugo in seine Höhle. Sie ist von zuhause ausgerissen und will nicht länger eine Fledermaus sein. Zusammen mit Hugo erkundet Ferdinand die Nacht. Vielleicht gibt es irgendwo da draußen jemanden, der an ihnglaubt und ihm seine Magie zurückgibt? Und was hat die Henne Hilde damit zu tun? Finde es heraus und begleite Ferdinand in das wohl wichtigste Abenteuer seines Lebens.

Quelle:  Independently published // Audrey Harings


Unsere Meinung zum Buch: 


Cover:

 

Ein wunderschönes Cover auf dem die Drachenaugen von Ferdinand aus der Höhle schauen und die kleine Fledermaus Hugo vor dem winterlichen Nachthimmel flattert. Ein wirklich gelungenes Cover von Stefanie Ziermann.



Inhalt:

 

Hugo ist genervt von seiner großen Fledermausfamilie. Nirgends scheint für die kleine Fledermaus Platz zu sein und niemand kümmert sich um ihn. Also beschließt Hugo wegzugehen und trifft in einer Höhe auf den einsamen Drachen Ferdinand. Ferdinand ist der letzte Weihnachtsdrache, aber da niemand mehr an ihn glaubt, hat er seine Magie verloren. Hugo holt Ferdinand aus seiner Traurigkeit und aus seiner Höhe und das Abenteuer beginnt. Gleichzeitig bekommt ein Kind von seiner Oma, eine alte Geschichte vorgelesen: Die Geschichte der Weihnachtsdrachen. Ob es wohl noch Hoffnung für Ferdinand und seine noch nicht geschlüpften Geschwister gibt. Henne Herta ist jedenfalls wild entschlossen zu helfen...

Schreibstil:

 

Der Schreibstil von Audrey Harings ist wie gewohnt sehr schön und auf Kinder zugeschnitten. Die Geschichte über Hugo und Ferdinand ist mit viel Liebe geschrieben und das merkt man auf jeder Seite. Die Illustrationen von Stefanie Ziermann unterstreichen den Text geben den Figuren ein Gesicht. Wir sind von dieser ungewöhnlichen Weihnachtsgesichte total begeistert und haben vor allem Hugo in unser Herz geschlossen.

Fazit

 

Eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte, liebevoll und einfühlsam geschrieben.


5 Sterne



Das Buch haben wir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und bedanken uns ganz herzlich bei Audrey Harings für das Leseexemplar.
Titel: Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache
Autorin: Audrey Harings
Verlag: Independently published.
Die Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.