Montag, 28. Januar 2019

[Hörbuch-Rezension] Der Tanz des Mörders von Miriam Rademacher



Titel: Der Tanz des Mörders
Autor: Miriam Rademacher
gelesen von: Jens Wenzel
Format: mp3
Preis: mp3-CD: 19,90 Download: 13,92
Gesamtlaufzeit: 6:43:53
Genre: Kriminalroman
ISBN-13: 978-3-943709-09-4

Verlag: Carpathia Verlag
Meine Bewertung: 5 Sterne

Zum Inhalt/Klappentext:

Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald wird ein unbekanntes junges Mädchen gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer. Ex-Tanzlehrer Colin, Pfarrer Jasper und die kleinwüchsige Krankenschwester Norma haben eine ganz eigene Idee, wie man den Küchenutensilienmörder findet: Man bringt ihm das Tanzen bei …

(Quelle: Carparthia Verlag)

Meine Meinung zum Buch. 

Das Cover: 

Der Tanz des Mörders ist der erste Band der Reihe um den Tanzlehrer Colin Duffot. Das Cover ist in Orange und Rot gehalten. In weißer Schrift und mit Ornamenten verziert, fügt sich der Titel schwungvoll ein. Ergänzt wird das schöne Cover durch zwei tanzende Beinpaare.



Zum Inhalt:

Colin Duffot ist Tanzlehrer. Durch ein Rückleiden sieht er sich gezwungen, seinem Beruf den Rücken zu kehren. Als Zugezogener sucht er Kontakt und hat Anschluss bei Pfarrer Jasper Johnson gefunden. Dieser ist ein Ass im Dartspiel. Wenn er um etwas spielt, ist der Einsatz - Zeit! Nachdem Colin gegen den charismatischen Dorfchristlichen verloren hat, verdonnert dieser ihn dazu, der alten Mrs. Summers Gesellschaft zu leisten. Diese entpuppt sich als wahre Drachenlady. Sie spioniert ihren Nachbarn ungeniert hinterher und kennt von einer ganzen Reihe Menschen die intimsten Geheimnisse. Eines Morgens findet Colin die alte Dame ermordet vor. Die Tatwaffe ist mehr als ungewöhnlich. Im Ohr der Toten steckt ein Bratenthermometer. Gleichzeitig wird eine junge Frau tot aufgefunden, die mit einer ebenso ungewöhnlichen Waffe ermordet wurde, einem Fleischklopfer. Colins neu gewonnene Freunde Jasper und die Krankenschwester Norma überreden Colin dazu, in den Morden zu ermitteln. Seine ausgeprägte Beobachtungsgabe und Menschenkenntnis soll dem Ermittlertrio dabei helfen. Wer hatte ein Motiv, die alte Dame umzubringen und wie passt das junge Mädchen ins Bild? Wer benutzt solch ungewöhnliche Werkzeuge um Menschen zu töten? Verdächtige sind schnell gefunden. Unter den Nachbarn von Mrs. Summers müsste man doch fündig werden. Um die Herrschaften genauer unter die Lupe zu nehmen, wird kurzerhand ein Tanzkurs ins Leben gerufen. Gleichzeitig findet Colin in der hübschen Lucy eine neue Liebe, aber auch sie gehört schnell zum Kreis der Verdächtigen. Ob Colin wohl hinter die Geheimnisse des Mörders kommt, und wer sind die Männer, die ihn bedrohen und Erkundigungen über ihn einholen?

Schreibstil:

Ich liebe die Reihe von Miriam Rademacher um Colin Duffot. Zwei Teile habe ich bereits gelesen und war von beiden begeistert. Die Autorin schreibt mit viel Humor und die Fälle sind gut durchdacht. Die Charaktere sprühen nur so vor Ausstrahlung und sind sehr schön ausgearbeitet. Jeder Teil kann vollkommen unabhängig voneinander gelesen/gehört werden.

Das Hörbuch wurde von Jens Wenzel gelesen. Ich musste mich ein wenig einhören, weil mir die Interpretation des einen oder anderen Charakters nicht ganz gefallen hat. Nach einer Eingewöhnungsphase war dies aber kein größeres Problem. Die Qualität der Aufnahme ist einwandfrei und verspricht uneingeschränkten Hörspaß.

Fazit:

Ein toller humorvoller Krimi, der mich immer wieder zum Schmunzeln veranlasst hat, bekommt von mir

5 Sterne



 Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar
Die Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


Die Reihe:

  1. Der Tanz des Mörders
  2. Die Farben des Mörders
  3. Der Drink des Mörders
  4. Die Melodie des Mörders

Über die Autorin:

Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss im Emsland auf und begann früh mit dem Schreiben. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Osnabrück, wo sie an ihren Büchern arbeitet und Tanz unterrichtet. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch veröffentlicht. Ihre eigene Jugendbuchreihe, Talisman, wird regelmäßig um einen weiteren Band ergänzt. Ihre Krimi-Reihe, um den Tanzlehrer Colin Duffot, erzählt mit Witz und Charme von Hobby-Detektiven in Mittelengland und ihren skurrilen Fällen. 

(Quelle: Carpathia Verlag) 

Über den Sprecher:

Jens »Ohrenblicker« Wenzel begeisterte sich schon als Dreikäsehoch für alles, was tönt, rauscht und knistert. Nach seinem Toningenieurstudium bildete er sich mit Sprech-, Schauspiel- und Gesangsunterricht weiter. Seine markante Stimme ist heute unter anderem in Werbespots, Podcasts, Erklärfilmen, Dokus, Hörspielen und Hörbüchern zu hören. Daneben ist er als Liedermacher, Komponist und Autor tätig und moderiert eine Kleinkunstshow in Berlin.

(Quelle: Carpathia Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Lieblingsposts