Donnerstag, 21. März 2019

[Rezension] Das geheime Glück von Julie Cohen


Inhalt/Klappentext:

Es ist ein Morgen wie jeder andere, als Robbie neben seiner schlafenden Frau Emily erwacht. Wie immer steht er vor ihr auf und kocht Kaffee. Doch an diesem Morgen schreibt er einen Brief und tut damit etwas, was Emily das Herz brechen wird. Robbie weiß: Er muss diesen Preis bezahlen, um ihre Liebe zu schützen. Denn niemand darf erfahren, welches Geheimnis Emily und er seit fünf Jahrzehnten hüten …

Quelle: Diana Verlag

Meine Meinung zum Buch

Cover:

Das Cover zeigt zwei Möwen auf Türkisem Hintergrund. Es ziehen sich geschwungene Linien über das Cover und Wolken sind leicht angedeutet. Der Titel ist in Gold gehalten und befindet sich mittig auf dem Cover. Auch die Möwen haben goldene Akzente. Ein sehr schönes Cover, das sich auf die Liebe der Protagonisten zum Meer bezieht.

[Rezension] Die Todesfee der Grindlay Street von Oscar de Muriel


Inhalt/Klappentext:

London 1889. Nach der Aufführung von »Macbeth« wird eine mit Blut geschriebene Botschaft aufgefunden: In Edinburgh, der nächsten Station der berühmten Theatertruppe, soll jemand grausam zu Tode kommen. Der Fall ruft die Inspectors Ian Frey und Adolphus McGray auf den Plan. Während der vernünftige Engländer Frey die düstere Ankündigung für reine Publicity hält, ist McGray von einem übernatürlichen Phänomen überzeugt, da Besucher eine »Todesfee« vor dem Theater gesehen haben wollen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn was auch immer dahintersteckt – in der Premierennacht in der Grindlay Street soll der Tod die Hauptrolle spielen ...

Quelle: Goldmann Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist wie auch die Vorgängerbände in schwarz-weiß gehalten. Es scheint an den Ecken rußig zu sein. Über dem Titel und dem in dunkelrot gehaltenen Autorennamen sind die Silhoutten zweier Theatermasken (die Lachende und die Weinende) abgebildet. Unter dem Titel und dem ebenfalls in dunkelrot gehaltenen Untertitel ist die Silhoutte einer Kutsche zu sehen.
Das Cover gesellt sich optisch wunderbar in die Reihe ein und gefällt mir sehr gut.

Dienstag, 12. März 2019

[Rezension] Rückkehr nach Sunset Cove von Ella Thompson



Inhalt/Klappentext:

Wie aus dem Nichts bricht Niclas Hunters Welt zusammen. Gerade noch war er ein erfolgreicher Staatsanwalt, doch seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer sorgsam eingefädelten Intrige zu Fall. Um der Belagerung durch die Presse zu entkommen, flüchtet Niclas nach Cape Cod, wo er im Familiensitz Sunset Cove zur Ruhe kommen will. Doch statt das Haus wie erwartet leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin – unter der Dusche. Von der ersten Sekunde an fühlt sich Niclas zu der jungen Frau hingezogen, wie er es noch nie zuvor erlebt hat. Doch wer ist die schöne Unbekannte und was führt sie im Schilde?

Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung zum Buch:
Cover:

Das Cover ist in Pastelltönen gestaltet und zeigt ein Strandhaus. Im Hintergrund versinkt die Sonne im Meer und am Himmel glitzern die ersten Sterne. Der Titel in Pink fügt sich sehr schön ein. Der Buchumschlag ist sehr schön gestaltet und überrascht im Inneren mit einer Karte von Cape Cod.

[Rezension] Winter meines Herzens von Emylia Hall




Inhalt/Klappentext:

Hadley Dunns Leben könnte nicht normaler verlaufen – Familie, Uni, Freunde. Bisher keine große Liebe, dafür aber auch kein großer Schmerz. Bis sie beschließt für ein Auslandssemester in die Schweiz zu gehen. Nach Lausanne am Genfer See. Ein Ort, der voller Magie ist, der erfüllt von Versprechungen scheint. Hier beginnt Hadley eine leidenschaftliche Beziehung zu einem Mann. Hier lernt sie Kristina kennen und findet in ihr die beste Freundin, die sie jemals hatte. Doch dann ereignet sich in einer dunklen Winternacht – der erste Schnee ist gerade gefallen - eine Tragödie. Und was als sorgenfreies Abenteuer begann, entwickelt sich zu einem Alptraum …

Quelle: btb Verlag

Meine Meinung zum Buch:

Das Cover:

Ein sehr helles Cover, auf dem eine Person unter einem roten Schirm zu sehen ist. Es scheint zu schneien. Die Person erscheint ein wenig verloren. Das Cover hat für mich zwar keinen WOW-Effekt, aber irgendwie hat es mich angesprochen. Der Klappentext verspricht eine spannende Geschichte, allerdings empfinde ich ihn als leicht irreführend. Ich hatte eine Geschichte mit Fokus auf eine leidenschaftliche Lovestory erwartet. Die Liebesgeschichte spielt sich allerdings nur am Rande ab.

Donnerstag, 28. Februar 2019

[Rezension] Nur für diesen Moment von A.D. Wilk



Inhalt/Klappentext:

„Wirst du mir irgendwann verzeihen, Rie?“
„Das habe ich schon getan.“
„Und wirst du mir jemals wieder vertrauen?“
„Ich weiß es nicht.“


---------------------------------------------------
Marie befindet sich auf einem Transatlantikflug in die Karibik, um eine Freundin zu besuchen. Neben ihr sitzt Vincent. Er überredet ihren Sitznachbarn, die Plätze zu tauschen, erzählt von seinen Träumen und hält sie im Arm, als die Lichter erlöschen und sich das Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit dem Meer nähert. Seine Nähe fühlt sich vertraut an. Sein Lächeln vertreibt ihre Angst. Dennoch hat sie das Gefühl, dass er etwas vor ihr verbirgt. Und warum reagiert er so feindselig auf Mika, der ihnen doch nur helfen will?

Quelle: A.D. Wilk

Meine Meinung zum Buch:

Das Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Der Hintergrund ist mit Palmenblättern gefüllt, darauf strahlt der Titel in weiß. Der Kontrast von grün und weiß ist sehr schön gelungen. Der Klappentext macht zusammen mit dem Cover neugierig auf die Geschichte. 

Mittwoch, 27. Februar 2019

[Rezension] Alles so leicht von Meg Haston


Inhalt/Klappentext:

Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan.

Quelle: Carlsen Verlag 

Meine Meinung zum Buch:

Das Cover:

Auf türkisem Hintergrund sieht man eine Hand, die an dünnen Fäden von gezeichneten Luftballons, Vögeln und Wolken gehalten wird. Das Cover hat trotz seiner Einfachheit auf mich eine anziehende Wirkung und hat zusammen mit dem Klappentext meine Neugierde geweckt. 

Mittwoch, 20. Februar 2019

[Rezension] Im Traum höre ich dich spielen von Lisa Genova




Inhalt/Klappentext:

Karinas Traum war eine glanzvolle Karriere als Pianistin. Für ihre große Liebe Richard verzichtete sie darauf. Als die Ehe scheitert, ist er ein gefeierter Star, und Karina fühlt sich um ihr Lebensglück betrogen. Jahre später erfährt sie, dass Richard unheilbar krank ist, und fasst einen Entschluss: Sie wird ihren Exmann zu sich holen. Doch was zunächst aus Pflichtgefühl geschieht, wird schon bald zu einer ungeahnten Chance. Karina begreift, dass Versöhnung so viel mehr sein kann als Frieden schließen, denn manchmal öffnet sie das Herz für einen lang ersehnten Neuanfang ...

Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Ein wunderschön helles Cover mit roten Blüten darauf. Der Titel wird von einer Schwalbe umflogen. 
Das Cover und der Klappentext bilden eine schöne Einheit und laden dazu ein das Buch zu lesen. 

Dienstag, 19. Februar 2019

[Rezension] Broken Fairytale von Lizzy Jacobs - Lilly (Band 2)


Inhalt/Klappentext

Seit sie denken kann träumt Lilly Porter bereits von der großen Liebe inklusive Happy End wie im Märchen. Sie hat auch sehr genaue Vorstellungen von ihrem Traummann, der ihr vor allem eines bieten soll: Sicherheit.
Finn, ein charismatisch-exzentrischer, tätowierter Künstler, passt so gar nicht in dieses fest definierte Weltbild. Doch als er in Lillys Leben tritt, weckt ausgerechnet dieser Mann durch seine direkte Art die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Nicht nur das, sein dominantes Auftreten weckt außerdem Sehnsüchte in ihr, von deren Existenz sie bisher nicht den Hauch einer Ahnung hatte.
Aber die schüchterne Lilly zweifelt, ob zwei so unterschiedliche Menschen wie sie wirklich zusammenpassen und fürchtet, dass ihr eher früher als später das Herz gebrochen wird. Finn setzt alles daran, sie davon zu überzeugen, dass er genau der Mann ist, nach dem Lilly immer gesucht hat.
Kann die Liebe tatsächlich wie im Märchen einfach alles überwinden?

Quelle: Lizzy Jacobs

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover ist leider nicht so ganz mein Fall, ich finde es zu dunkel und es spricht mich nicht wirklich an. Glücklicherweise ist die Autorin auf mich zugekommen und hat mich gebeten, ihren Roman zu lesen.

Montag, 18. Februar 2019

[Rezension] (Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen


Inhalt / Klappentext

Traumprinz finden, Märchenhochzeit feiern, Familie gründen – diese Punkte stehen auf Femke Paulsens Wunschliste ganz oben.
Es gibt nur ein Problem: Statt Prinzen, begegnen ihr nur Frösche.

Und während in ihrem Freundeskreis die nächste Hochzeit geplant wird, droht Femke den Glauben an ihr eigenes Happy End zu verlieren.
Ihre Freundinnen beschließen, ihr zu helfen, damit sie ihn endlich findet – ihren Mr. Right. Sie stellen Dating-Regeln auf, die Femke zunächst für fragwürdig hält. Bis sie im Internet Johannes kennenlernt. Schnell ist sie sich sicher: Er ist der Richtige.

Aber werden die Regeln ihr tatsächlich zur großen Liebe verhelfen?
Oder ist Johannes am Ende gar nicht der, für den sie ihn hält?

Quelle: Svenja Lassen

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover besticht durch fröhliche und leuchtende Farben. Es springt sofort ins Auge und bezieht sich sehr schön auf die Lovestory und wird durch einen treffenden Klappentext vervollständigt, der Lust macht sich in die Geschichte zu stürzen...

Dienstag, 12. Februar 2019

[Rezension] Sirenengesang von Melissa Ratsch




Zum Inhalt / Klappentext:

Die Erde wird von etwa 8 Milliarden Menschen bevölkert. Sie haben sich auf fünf der sechs Kontinente niedergelassen und sind die erfolgreichste, höhere Lebensform des Planeten. Doch das ist eine Lüge - wir sind keineswegs allein.

Sie ist verdammt sexy, sie hat eine total verrückte Familie und sie ist kein Mensch.
Marleen Cromwell teilt sich mit ihren drei Schwestern, ihrer Mutter und ihrer Großmutter ein Haus auf den Klippen der kleinen Stadt New Port. Als wäre ihr Leben dadurch nicht turbulent genug, muss sie auch immer ein Auge auf das Wetter haben – denn Marleen ist eine Sirene und wenn sie nass wird bekommt sie Schuppen. Wortwörtlich.

Aber das ist nicht ihr einziges Problem:
Als der attraktive Lír im Café der Cromwells auftaucht und beginnt unangenehme Fragen zu stellen, muss Marleen sich entscheiden: Ob sie ihm ihr Geheimnis anvertrauen kann oder ob sie ihn ihrer blutrünstigen Verwandtschaft überlässt. Er wäre nicht der erste Mann, der einer Sirene zum Opfer fällt…

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist mir sofort aufgefallen und hat sofort mein Herz erobert. Es wurde wunderschön gestaltet und zeigt eine Sirene auf einem Felsen.

Montag, 28. Januar 2019

[Hörbuch-Rezension] Der Tanz des Mörders von Miriam Rademacher



Titel: Der Tanz des Mörders
Autor: Miriam Rademacher
gelesen von: Jens Wenzel
Format: mp3
Preis: mp3-CD: 19,90 Download: 13,92
Gesamtlaufzeit: 6:43:53
Genre: Kriminalroman
ISBN-13: 978-3-943709-09-4

Verlag: Carpathia Verlag
Meine Bewertung: 5 Sterne

Zum Inhalt/Klappentext:

Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald wird ein unbekanntes junges Mädchen gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer. Ex-Tanzlehrer Colin, Pfarrer Jasper und die kleinwüchsige Krankenschwester Norma haben eine ganz eigene Idee, wie man den Küchenutensilienmörder findet: Man bringt ihm das Tanzen bei …

(Quelle: Carparthia Verlag)

Meine Meinung zum Buch. 

Das Cover: 

Der Tanz des Mörders ist der erste Band der Reihe um den Tanzlehrer Colin Duffot. Das Cover ist in Orange und Rot gehalten. In weißer Schrift und mit Ornamenten verziert, fügt sich der Titel schwungvoll ein. Ergänzt wird das schöne Cover durch zwei tanzende Beinpaare.

Donnerstag, 24. Januar 2019

[Rezension] Zeit des Mutes von Christiane Lind


Titel: Zeit des Mutes

Autor: Christiane Lind
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 9,99 € / 0,99 €
Seitenzahl: 392
Genre: Unterhaltungsliteratur / Familiensaga
ISBN-13: 978-3964434036

Verlag: Lind, Christian (Nova MD)

Meine Bewertung: 4 Sterne


Zum Inhalt / Klappentext



Den Frauen gewidmet, die vor einhundert Jahren das Wahlrecht erkämpften.

»Jede von uns hat Angst«, sagte Lucy. »Aber dass wir den Mut finden, sie zu überwinden, das macht uns zu Kämpferinnen.«

Deutschland 1913: Die schüchterne Emma wird von ihrer Familie zu Verwandten nach England geschickt, um einen Skandal zu vermeiden. Auf Hazelwell Manor taucht Emma in eine neue, ihr fremde Welt und verliebt sich unglücklich in Percival, den jungen Lord. Ihre Liebe scheint aussichtslos, bis sie Zeugin eines tragischen Unglücks wird. Nun hat sie Percival in der Hand und zwingt ihn zur Ehe.
Auch dem jungen Dienstmädchen Lucy fällt es schwer, sich an all die Regeln in Hazelwell Manor zu halten. Doch sie braucht diese Arbeit, um für ihre Familie zu sorgen. Nach dem schicksalhaften Unglück muss Lucy das Herrenhaus und ihr altes Leben verlassen. In London ist sie verloren, bis sie auf die Suffragetten, die Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht, trifft.
Auch Emma ist mit ihrem Ehemann, der sie verachtet, nach London gezogen. Als sie Lucy wiedersieht, muss Emma sich entscheiden: Findet sie den Mut, die Wahrheit einzugestehen und ein eigenes Leben zu beginnen?

Ein packender Roman um zwei Frauen aus unterschiedlichen Welten, deren Schicksal miteinander verwoben ist vor dem Hintergrund der dramatischen Kämpfe um das Frauenwahlrecht in England.

Quelle: Christiane Lind

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Ein sehr schönes Cover, das eine Dame vor einem herrschaftlichen Anwesen zeigt. Es ist in den Farben der Suffragetten gehalten: Lila, weiß und grün.

Montag, 21. Januar 2019

[Rezension] Der Verrat von Ellen Sandberg



Titel: Der Verrat
Autor: Ellen Sandberg
Format: Klappenbrosch. / E-Book
Preis: 15,00 € / 9,99 €
Seitenzahl: 480
Genre: Krimi / Familienkrimi
ISBN-13: 978-3-328-10090-4

Verlag: Penguin Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne

Inhalt / Klappentext:

Ein Weingut an der Saar. Ein altes Verbrechen. Und eine Schuld, die nie verjährt ...

Als Nane nach zwanzig Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen wird, hat sich vieles verändert. Nicht aber die Schuld, die weiter auf ihr lastet. Nicht die Erinnerung an die Nacht, die ihr Leben zerstörte und schon gar nicht das Verhältnis zu ihrer Schwester Pia.

Pia hat es gut getroffen. Die erfolgreiche Restaurateurin lebt mit ihrem Mann auf einem idyllischen Weingut an der Saar. Da lässt es sich gut verdrängen, auf welch zerbrechlichem Fundament ihr Glück gebaut ist. Doch dann tritt ihre Schwester Nane wieder in ihr Leben und Pia ahnt: Es ist Zeit für die Wahrheit. Und damit Zeit für Rache – oder Vergebung.

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover zeigt ein Weingut, das an den Hängen eines weiten Weinbergs steht. Im Hintergrund ziehen dunkle Wolken auf. Ein Cover, das mich allerdings nicht gleich angesprochen hätte.

Freitag, 18. Januar 2019

[Rezension] Totwasser von Julia Hofelich




Titel: Totwasser
Autor: Julia Hofelich
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 10,00 € /3,99 €
Seitenzahl: 318
Genre: Krimi ab 16 Jahren
ISBN-13: 978-3-404-17800-1

Verlag: Bastei Lübbe

Meine Bewertung: 4 Sterne


Zum Inhalt / Klappentext:

Gleich die erste Mandantin ihrer neugegründeten Kanzlei stellt die Anwältin Linn Geller vor gewaltige Probleme: Grace Riccardi ist wild entschlossen, den Mord an ihrem Ehemann zu gestehen – ein gefundenes Fressen für den Staatsanwalt. Linn findet jedoch bei genauerem Hinsehen Hinweise auf die Unschuld ihrer Mandantin. Aber warum sollte eine Unschuldige freiwillig ins Gefängnis gehen? Oder ist Grace Riccardi doch die Mörderin? Linn beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, nicht ahnend, wie nahe sie dem Bösen kommen wird und dass sie selber von der Jägerin zur Gejagten wird …
(Quelle: Bastei Lübbe Verlag)

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Ein sehr schönes Cover in Grau- und Blautönen. Es zeigt ein Haus, das direkt am Meer steht. Die zerklüftete Küste nimmt sehr schön Bezug auf den Inhalt des Krimis.

Dienstag, 15. Januar 2019

[Rezension] Ferdinand und der letzte Weihnachtsdrache





Titel: Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache
Autor: Audrey Harings
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 9,99 € / 3,99 €
Seitenzahl: 176
Genre: Kinderbuch
ISBN-13: 978-1790186839

Verlag:  Independently published

Meine Bewertung: 5 Sterne



Inhalt / Klappentext


Verborgen in einer Höhle, getarnt von einer dicken Schneeschicht lebt ein einsamer Drache. Ferdinand ist ein Weihnachtsdrache und er ist der letzte seiner Art. Ehrlich gesagt, hat er noch drei Geschwister, doch die schlummern seit Jahrhunderten in magischen Dracheneiern. Alleine kann Ferdinand seine Geschwister nicht aufwecken. Er hat seine Magie verloren, die Menschen glauben nicht mehr an ihn. Er versinkt in tiefe Traurigkeit. Da plumpst eines Tages die unglückliche Fledermaus Hugo in seine Höhle. Sie ist von zuhause ausgerissen und will nicht länger eine Fledermaus sein. Zusammen mit Hugo erkundet Ferdinand die Nacht. Vielleicht gibt es irgendwo da draußen jemanden, der an ihnglaubt und ihm seine Magie zurückgibt? Und was hat die Henne Hilde damit zu tun? Finde es heraus und begleite Ferdinand in das wohl wichtigste Abenteuer seines Lebens.

Quelle:  Independently published // Audrey Harings


Unsere Meinung zum Buch: 


Cover:

 

Ein wunderschönes Cover auf dem die Drachenaugen von Ferdinand aus der Höhle schauen und die kleine Fledermaus Hugo vor dem winterlichen Nachthimmel flattert. Ein wirklich gelungenes Cover von Stefanie Ziermann.


[Rezension] CanGu und die wilden Bienen von Audrey Harings






Titel: CanGu und die wilden Bienen
Autor: Audrey Harings
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 9,99 € / 3,99 €
Seitenzahl: 184
Genre: Kinderbuch 5 - 8  Jahre
ISBN-13: 978-8494830358

Verlag:  AH Tales and Stories S.L

Meine Bewertung: 4 Sterne



Inhalt / Klappentext


Die Ratten und deren Anführerin, die Tigerkatze Simba, schweben in Lebensgefahr. Die Stadtverwaltung hat beschlossen, etwas gegen die Rattenplage zu tun und Gift in den Kanal zu leiten. Hier muss das legendäre CanGu Team helfen! Sie bekommen alle Pfoten voll zu tun. Sie müssen ihre Freunde, die Ratten, und auch Canelos Freundin Simba vor dem Gift im Kanal schützen. Bei ihrer spektakulären Rettungsaktion erfahren die Freunde mehr über Simbas Vergangenheit und geraten ganz schön in Gefahr.

Jetzt brauchen sie dringend Hilfe!

Ein tierisches Abenteuer über Freundschaft und Zusammenhalt.

Quelle:  AH Tales and Stories S.L / Audrey Harings


Unsere Meinung zum Buch: 


Cover:


Wieder ein farbenfrohes und kindgerechtes Cover. Die Umschlagsgestaltung/Illustrationen zu CanGu und die wilden Bienen ist Stefanie Ziermann wieder wundervoll gelungen.

Freitag, 4. Januar 2019

[Rezension] Klugscheißer Royale von Thorsten Steffens



Titel: Klugscheißer Royale
Autor: Thorsten Steffens
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 12,99 € / 6,99 €
Seitenzahl: 232
Genre: Humor
ISBN-13: 978-3492501651
Verlag: Piper

Meine Bewertung: 5 Sterne

Inhalt/Klappentext


Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von »Fack ju Göthe« und Tommy Jaud!

Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dement­sprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

Quelle: Piper Verlag
"Von Klugscheißern kann man immer etwas lernen, (Ob man das auch will, ist eine andere Frage). Im Nachfolgenden werden daher schwierige Begriffe und Neologismen jeweils an Ort und Stelle erklärt." 
Seite 5

Meine Meinung zum Buch



Cover:


Ein Cover, das mich nicht zum Kauf des Buches angeregt hätte. Auf blauen Hintergrund sieht man einen Anzugträger mit Königskrone im Comic-Stil. Das Cover ist für meinen Geschmack zu einfach gehalten und wird dem Inhalt nicht gerecht. Glücklicherweise ist Thorsten Steffens auf mich zugekommen, sonst hätte ich wirklich ein tolles Buch verpasst.

Lieblingsposts