Montag, 15. Oktober 2018

[Rezension] Wenn du wieder gehst von A.D. Wilk


Titel: Wenn du wieder gehst
Autor: A.D. Wilk
Format: Geb. Buch/Taschenbuch / E-Book
Preis: 19,99 € / 11,99 € / 0,99 €
Seitenzahl: 364
Genre: Liebesroman
ISBN-13: 978-3748119531
Books on Demand / Selfpublisher


Meine Bewertung: 5 Sterne


Inhalt/Klappentext

Hast du nie an mich gedacht?
Nein.
Nein?
Nein. Es hätte mich umgebracht.
Fast vier Jahre ist es her, seit Lucy das letzte Mal den Sand zwischen den Zehen spürte und Tapas im Strandkorb auf der Terrasse des kleinen Spaniers aß. Nun kehrt sie zurück, um einem alten Freund einen Gefallen zu tun. Dabei ist Niklas nicht einmal mehr das, ein Freund.
Aber warum reißt sein Anblick dann alte Wunden auf und wirft ihre Gefühlswelt aus der Bahn? Sie hatte geglaubt, all das hinter sich gelassen zu haben. Die Trauer, den Schmerz, die Hilflosigkeit. Und die Liebe. Doch je mehr Zeit sie in der fremden Vertrautheit verbringt, umso klarer wird ihr, dass sie sich etwas vorgemacht hat. Und dann ist da noch Ben...

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das schlichte Cover zeigt den Titel "Wenn du wieder gehst" in weißer Schrift und der Zusatz "Eine Liebesgeschichte" gibt einen Hinweis auf das Genre. Das intergierte Herz ergänzt dies gut. Der Hintergrund wird durch blaue Holzbretter gestaltet, die ein maritimes Flair versprühen und mich an die blauen Fensterläden in Lucys Elternhaus erinnern. Das Cover wurde von der Autorin selbst entworfen und ist für meinen Geschmack wirklich sehr gut gelungen.


Inhalt
 

Die ersten zwei Sätze:
"Die Welt war schwarz. Und still."

Lucy, eine sozial engagierte Journalistin, kehrt nach geraumer Zeit mit gemischten Gefühlen in ihren Heimatort zurück. Sie wird in die Gefühlswelt ihrer Vergangenheit zurückkatapultiert. Nicht nur die Trauer über den Verlust geliebter Menschen hat ihren Lebensweg geprägt, auch der Verlust ihrer großen Liebe Nik. Die beiden kennen sich schon seit Kindertagen. Aus der Sandkastenliebe entwickelte sich die Liebe ihres Lebens, die dann an Schicksalsschlägen und nicht verarbeitetem Schmerz scheitert. Die Angst Nic wieder zu treffen ist groß. Als Lucy die Orte ihrer Vergangenheit besucht, kommen all die verdrängten Gefühle für Nic, aber auch für ihr zurückgelassenes Leben wieder hoch. Zuerst versucht Lucy sich an ihr neues Leben mit ihrem Verlobten Ben zu klammern, erkennt aber immer mehr, was ihr wirklich wichtig ist. Sie ist hin und her gerissen, zwischen Vernunft und Herz und muss schlussendlich eine Entscheidung treffen.


Schreibstil

"Wenn du wieder gehst" ist der Debütroman von A.D. Wilk. Obwohl ich ein wenig gebraucht habe, um vollends in die Geschichte einzutauchen, hat mich der schöne und bildreiche Schreibstil der Autorin gleich begeistert. Anfangs reihen sich viele Details aneinander, die zwar für die Geschichte wichtig sind, aber erst später einen Sinn ergeben. Der emotionale Schreibstil zieht einen mit Beharrlichkeit in eine, mit jedem Kapitel besser werdende, Geschichte. Nicht nur Liebe ist das Thema der Story. Trauer, Zusammenhalt, Verlust, Freundschaft, Selbstzweifel und die Liebe zu den Menschen zieht sich durch die Zeilen.

Der Leser taucht in zwei Zeitebenen in die Geschichte ein und mit jedem Kapitel kommt ein wenig mehr Licht in die Geschehnisse. Gegenwart und Vergangenheit wechseln sich dabei ab und das macht es spannend und weckt die Neugierde.

Die Protagonistin ist eine sympathische und empathische Persönlichkeit, die mich im Laufe der Geschichte immer mehr in ihren Bann gezogen hat. Ich habe förmlich mit ihr gelitten und gehofft, dass sie ihren Schmerz und die Trauer überwinden kann, um das Leben zu führen, von dem sie immer geträumt hat. Aber auch alle anderen handelnden Personen sind schön ausgearbeitet und bereichern die Handlung so enorm, dass keiner von ihnen fehlen dürfte. Meine Lieblinge sind auf jeden Fall Louise, aber auch Marc und natürlich Nic.

Die Handlungsorte und die Atmosphäre sind schön und detailreich beschrieben, trotzdem lässt die Autorin dem Leser viel Spielraum für die eigenen Vorstellungen. Der Leser wird ans Meer entführt, kann den Wind und den Regen auf der Haut spüren oder den Sand zwischen den Zehen fühlen.

Lieblingslesezeichen:

"Die Jahre vergingen und die Kinder wuchsen zu einer festen Einheit zusammen. Nichts und niemand konnte sie trennen und wer auch immer es wagte, einem von ihnen zu nahe zu treten, musste damit rechnen, Spinnen und Käfer in seiner Schultasche zu finden oder nach dem Sportunterricht T-Shirt und Hose hinter dem Getränkeautomaten in der Cafeteria suchen zu müssen. Sie waren wie Geschwister, teilten Bett, Essen und eben auch die Eltern und Großeltern. Sie gehörten zueinander, vertrauten sich jedes Geheimnis an und erfanden Geschichten, die Außenstehende nicht verstanden"


Fazit

Diese Geschichte hat alles: Das Prickeln der Liebe, erotische Spannung, Schmerz, Trauer, Wut und ein wundervolles Ende.

Ein Buch, das Emotionen weckt!

5 Sterne


Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin für das Leseexemplar.

Kauf mich bei Amazon
Titel: Wenn du wieder gehst
Verlag: Books on Demand / Selfpublisher
Die Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.


Mittwoch, 10. Oktober 2018

[Rezension] Nebenan funkeln die Sterne von Lilly Adams



Zum Inhalt / Klappentext

When it rains look for rainbows.
And when it’s dark look for stars.

Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...



Quelle: LYX Verlag

Meine Gedanken zum Buch
Das Cover

Auf dem Cover von "Nebenan funkeln die Sterne" spannt sich über nachtblauem Hintergrund eine Lichterkette. Die Kabel der Lichterkette bilden gleichzeitig die Zeilen für den Titel, der in weiß darauf zu balancieren scheint. Im Hintergrund meint man die Lichter der Stadt glitzern zu sehen. Ein wirklich gut gelungenes Cover, das sofort ins Auge fällt und neugierig macht auf die Geschichte.

Inhalt

Die ersten zwei Sätze:

"Mit dem Meer stimmte etwas nicht. Die Wellen waren viel zu hoch, das Wasser zu dunkel und der Himmel - der Himmel war eindeutig zu dramatisch."

Emma hat sich nach einem furchtbaren Ereignis nach London geflüchtet. Hier wohnt sie in einer kleinen Wohnung, die sie so gut wie nie verlässt. Sie hat sich förmlich eingeigelt. Alle Dinge, die sie zum täglichen Leben benötigt, bestellt sie online und auch ihre Arbeit kann sie online erledigen. Ihr Tagesrhythmus hat sich in einen Nachtrhythmus verwandelt und so verschläft sie den halben Tag und arbeitet bis spät in die Nacht. Der einzige Kontakt zur Außenwelt sind ihre Follower auf Instagram und gelegentliche Skype-Anrufe ihrer Schwester. Mit erfundenen Ereignissen hat sie sich einen beträchtlichen Followerstamm aufgebaut.

Als dann in die Nachbarwohnung Nathan einzieht, der Emma gleich offen und für ihre Verhältnisse aufdringlich entgegentritt, gerät ihre Scheinwelt ins Wanken. Nun soll sie ihre geliebte Dachterrasse mit ihm teilen?! Für Emma anfangs eine unglaubliche Vorstellung. Konnte sie doch hier immer allein, ihren Gedanken nachhängen und es sich mit ihrem Kater Troy im Strandkorb gemütlich machen. Nach und nach schleicht sich Nathan in Emmas Herz und schafft es, dass sie viele kleine Schritte in ein neues Leben wagt. Spannend wird es, als sich herausstellt, welches schlimme Erlebnis Nathan zu verarbeiten hat und wie sich dies auf die Freundschaft zu Emma auswirkt.

Schreibstil

Lilly Adams kombiniert mit "Nebenan funkeln die Sterne" einfühlsam zwei interessante Themen - das Cocooning und die Möglichkeit sich auf sozialen Portalen wie z.B. Instagram eine erfundene Existenz aufzubauen.

Begriffserklärung Cocooning: Als Cocooning (engl. ‚verpuppen‘, ‚sich einspinnen‘) wird besonders von Trendforschern eine Tendenz bezeichnet, sich vermehrt aus der Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit in das häusliche Privatleben zurückzuziehen.(Quelle: Wikipedia)

Mit Emma hat die Autorin eine sympathische Protagonistin zum Leben erweckt, die man anfangs einfach gern in die Arme nehmen möchte, um sie zu trösten. Andererseits möchte man sie gern wachrütteln und ihr zurufen: Emma, die Welt findet draußen statt, nicht in deiner kleinen Wohnung oder auf deinem Instagram-Account.

Es ist schön mitzuerleben, wie Emma sich ihrem Nachbarn öffnet, der selbst Schlimmes erlebt hat. Die Liebesgeschichte die sich dann zwischen den Beiden entspinnt ist spannend, und herzzerreißend.

Lilly Adams hat mich gleich auf den Ersten Seiten abgeholt und mich bis zur letzten Seite mit ihrem flüssigen, lockeren und einfühlsamen Schreibstil gefesselt. Die Story flog nur so dahin! Die Hintergründe für Emmas und Nathans Verhalten werden Stückweise preisgegeben und halten so die Spannungskurve hoch. Mit den Charakteren habe ich mich sehr wohl gefühlt und so war das Buch viel zu schnell zu Ende.

Wunderschön, fand ich die Szenen auf Emmas und Nathans Dachterrasse. Gern würde ich mit Freunden hier einmal meine Zeit verbringen und die Aussicht auf London genießen.

Lieblingslesezeichen:

"Probiere es aus! Sei mutig! Du wirst dich nie darüber ärgern, zu mutig gewesen zu sein - aber für Feigheit wirst du dich dein Leben lang schämen."

Seite 384

Fazit

Eine schöne Lovestory, mit einem ungewöhnlichen Thema. Das Buch hat mir wundervolle Lesemomente beschert und mich mit einem tollen Ende verwöhnt und bekommt

5 Sterne






Alle Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. 
Ich danke der Lesejury und dem LYX-Verlag für das Vorab-Leseexplar, dass ich im Rahmen einer Leserunde gewonnen habe. 



Titel: Nebenan funkeln die Sterne
Autor: Lilly Adams
Format: Klappenbrosch. / E-Book
Preis: 12,90 € / 9,99 €
Seitenzahl: 432
Genre:  Liebesroman
ISBN-13: 978-3736306882
Verlag: LYX

Meine Bewertung: 5 Sterne

Mittwoch, 3. Oktober 2018

[Rezension] Die geheime Drachenschule von Emily Skye


Die geheime Drachenschule Bd 1 von Emily Skye


Zum Inhalt / Klappentext


Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

(Quelle: Baumhaus / Bastei Lübbe)


Meine Gedanken zum Buch



Das Cover

Das tolle Cover zeigt Henry auf seinem Drachen "Happy". Der Titel prangt in einem Banner zwischen den Drachenflügeln und ist mit einer Burg verziert. Ein sehr schön von Pascal Nöldner illustriertes Cover, das sofort ins Auge sticht und neugierig macht.

Inhalt

Henry ist auserwählt einer von 7 Drachenreitern auf "Sieben Feuer" zu werden. Die Jungs und Mädchen werden auf die Insel gebracht und haben nun die Aufgabe ihren Drachen zu finden und ihm einen Namen zu geben. Allen gelingt es auf Anhieb, nur Henry hat mit seinem Drachen große Probleme. Er kann einfach keine Verbindung zu dem Grind herstellen. Um nicht aufzufallen nennt er ihn kurzerhand "Happy". Der Drache hingegen hat überhaupt keine Lust sich mit dem Knirps zu vereinen und setzt alles daran ihn loszuwerden. Er ist einfach zu alt für diese Drachenreitergeschichte und will nur noch seine Ruhe. Da zwischen den beiden keine Verbindung besteht, versucht der Drache Henry durch Taten klar zu machen, dass er von ihm nichts zu erwarten hat und außerdem auch noch eine andere Aufgabe auf den jungen Drachenreiter wartet. Henry versucht seine Schwierigkeiten zu verbergen. Dies gelingt ihm nicht allzu lange und schnell springen ihm die anderen Drachenreiter und auch sein Rivale Timothy zur Seite, um ihm bei der Lösung seines Problems zu helfen.

Die ersten zwei Sätze:

"Charles schloss die Augen und legte den Kopf an die bucklige Stirn seines Gegenübers. Er streckte die Arme aus und erreichte gerade so mit den Fingern die Hörner seines besten Freundes."



Schreibstil

Die Geschichte ist wundervoll spannend und mitreißend geschrieben und hat uns gleich mitgenommen. Mit Eifer und Ungeduld haben wir jede Seite verschlungen und mussten wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Henry wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus und lernt, das man nicht alles allein bewältigen muss. Sehr schön wird die Geschichte durch die Gedanken des grimmigen Drachen ergänzt, die uns mehr als einmal zum Lachen gebracht haben.

Lieblingslesezeichen:

"Er wird doch nicht! Doch er tat es wirklich. Der Junge packte seine Hörner. Der Drache brüllte auf uns spuckte einen Feuerball durch die Wolken. Dann bockte er und schleuderte den Kopf in den Nacken, um den Jungen loszuwerden."

Seite 91

Absolut erwähnenswert sind die wunderschönen Illustrationen von Pascal Nöldner und auch "Die kleine Drachenkunde" in der Mitte des Buches, in der die Drachen mit Körperbau, Wesenszügen und besonderen Fähigkeiten erklärt werden, haben uns begeistert.

Fazit

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und wir alle haben Feuer gefangen.

Ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das wir mit Spannung und Freude regelrecht verschlungen haben. Die Geschichte hat unsere gesamte Familie begeistert und gehört für uns zu den Highlights in diesem Jahr. Absolute Leseempfehlung für alle Kinder und auch junggebliebene Drachenliebhaber und Abenteurer...

5 Sterne




Alle Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung
Ich bedanke mich ganz herzlich beim Baumhaus Verlag für das Rezensionsexemplar. 



Titel: Die geheime Drachenschule
Autor: Emily Skye
Format: Geb. Buch / E-Book
Preis: 10,00 € / 8,99 €
Seitenzahl: 216
Genre: Kinderbuch 9 - 11 Jahre
ISBN-13: 978-3833905674

Verlag: Baumhaus Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne