Hallo Ihr Lieben,

ab sofort findet ihr mich bei Wordpress unter http.//mimislandbuecherei.de. Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich mich entschieden zu wechseln. Ich hoffe, dass Ihr mir trotzdem weiter folgt, darüber würde ich mich sehr freuen.

Beiträge erscheinen ab sofort nur noch über meinen Wordpress-Blog.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Der Blog bleibt weiter als Archiv online....

Montag, 26. März 2018

[Blogger-Aktion] Montagsfrage vom 26.03.2018




Jeden Montag hat Buchfresserchen  eine Frage, die es zu beantworten gilt. Heute geht es um die Frage:

Wenn du schon mal daran gedacht hast ein Buch zu schreiben, welches Genre wäre es?

Ich glaube, dass eine große Anzahl der Menschen, die gern und viel lesen schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, ein Buch zu schreiben. Mir jedenfalls geht es so. Ich habe eine Menge Ideen im Kopf, glaube aber ich würde nicht die Geduld aufbringen, sie zu einem Buch zu formen.
Es steckt eine Menge Arbeit und Zeit in so einem Projekt und viele Dinge gilt es zu beachten. Die Charaktere, die Handlung, Spannung, der Anfang, das Ende usw. 

Wenn ich aber ein Buch zu Papier bringen würde, dann wäre es mit Sicherheit ein Liebesroman oder eine Geschichte im Fantasybereich, da ich gern in diesen Genres lese. Oder eine Kurzgeschichte...

Das Flair des Autorenlebens hat sicher etwas Verlockendes und vermittelt romantische Vorstellungen. Ich denke aber es ist hauptsächlich viel harte Arbeit. Wenige Autoren verdienen mit dem Schreiben so viel, dass sie davon leben können. Das Schreiben findet also neben dem "Brotjob" statt und kostet einfach auch sehr viel Zeit. Die Liebe zum Schreiben muss also sehr groß sein und es gilt sicherlich auch vielen Hindernissen zum Trotz an einem Projekt zu arbeiten. Und was ist, wenn man nach langer Arbeit am Herzensprojekt feststellt, dass es niemand lesen will?

Wie ist es mit Euch, lieber lesen oder auch mal selbst schreiben?






Lieblingsposts