Freitag, 9. März 2018

[Blogger-Aktion] Lesewoche 09.03.2018



Es ist Freitag und Zeit für die Lesewoche - eine Aktion von Johnni von Unendliche Geschichte.



Worum geht's?

Es werden wöchentlich 5 Fragen aus der vergangenen Lesewoche beantwortet. Die ersten vier Fragen sind immer gleich. Die fünfte Frage wird von Johnni vorgegeben und ändert sich wöchentlich.

1.) Hattest Du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Lust und auch Zeit war eigentlich ausreichend vorhanden. Ich habe zwei Bücher beendet und stecke bei einem noch mittendrin.




2.) Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Frühlingsleuchten hat mir wirklich sehr gut gefallen. Eine wundervolle Liebesgeschichte von einer meiner Lieblingsautorinnen. 


3.) Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht/auf einem anderen Blog entdeckt hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Da ich nicht so viele Beiträge in der letzten Woche geschrieben habe, verweise ich noch mal auf meine Rezensionen zu Frühlingsleuchten und Das Geheimnis der Zuckerschwester. Schaut doch da noch mal vorbei :o)...

4.) Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus? 

An "In der Tiefe" von Michael Grumley habe ich mich irgendwie festgebissen. So richtig komme ich mit dem Buch nicht voran. Eigentlich ist es ganz spannend, aber der Funke springt nicht so in Echt über.
Trotzdem würde ich es gern endlich dieses Wochenende zu Ende lesen...




In der nächsten Woche möchte ich gern "Geschlossenes Spiel" von Oliver Riede lesen und wenn ich es schaffe vielleicht noch mit "Tick Tack - Wie lange kannst Du lügen" von Megan Miranda anfangen.


Klappentext:

Als Frank Bartholomä begreift, dass er und seine Frau Marie Teil eines perfiden Plans sind, ist es schon zu spät. Bald wird klar - es geht um Geld, viel Geld, und sie sind mittendrin. Und es geht um die Liebe der Millionärsgattin Helen Stein zu dem jungen, gutaussehenden Hannes. Eine Liebe, die Helen bis an die Grenzen des Erträglichen gehen lässt. Aber auch Hannes wird alles abverlangt. Das Spiel um Liebe und Geld beginnt. Doch wer bestimmt die Regeln?



Klappentext: 

15 Tage. 2 Freundinnen. 1 Mord.

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist – und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

Mit den Kindern lese ich gerade:


von Björn Berenz im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks. Ein wirklich cooles Buch für Kids, wir sind begeistert...

Klappentext:

Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen Katzenklo und Stinkekrater
Kimi wusste es schon immer: Außerirdische bereiten eine Invasion der Erde vor! Mit dem Verschwinden der Katzen in der Stadt (Alienfutter!!) fing alles an. Dann entdeckte Kimi eines Morgens einen stinkenden Krater hinterm Haus - eindeutig eine UFO-Landestelle! Den endgültigen Beweis erhält Kimi, als er den neuen Nachbarsjungen dabei beobachtet, wie er im Keller Tiere gefangen hält. Und sehen seine Augenbrauen nicht aus wie Weltraumraupen??? Warum glaubt Kimi nur nie jemand? Als der Nachbarsjunge plötzlich in perfektem Menschenkostüm in seiner Klasse sitzt, braucht Kimi einen Plan, um die Menschheit zu retten…




5.) Liest du gerne Bücher von Self-Publishern und wenn ja, von welchen besonders gerne?

Oh ja, ich lese wirklich gern auch Bücher von Self-Publishern. Es sind oft absolut tolle Geschichten dabei. Eine meine Lieblingsautorinnen im Bereich Liebe ist - wie bereits oben erwähnt - Cara Lindon die auch unter dem Pseudonym Christiane Lind schreibt. Sie hat zwar auch schon bei Verlagen Bücher veröffentlicht, ist aber zur Zeit als Selfpublisherin unterwegs.

Ansonsten hatte ich in diesem Jahr noch ein Debüt im Indie-Bereich, dass mich absolut begeistert hat und auch mein No. 1 Buch des Monats Januar ist. "Endlich bin ich ich" von Inken Ibsen hat mir wirklich super gut gefallen. 

Nun wünsche ich Euch ein tolles Wochenende und eine tolle nächste Woche....




Kommentare:

  1. Hallo Mimi,
    deine beiden gelesenen Büchern sagen mir gar nichts. Aber das Cover von Frühlingsleuchten gefällt mir gut, schaue ich mir mal näher an.
    Das Buch, das du mit deinen Kids liest klingt toll und lustig.
    Ich lese auch gerne Bücher von SP, habe auch schon einige tolle Bücher entdeckt.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!
    Hier ist mein Beitrag

    LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Christine,

      Frühlingsleuchten kann ich nur empfehlen. Wäre gespannt, wie es Dir gefällt. Ich bin da wirklich offen, was Indiebücher angeht, wenn mich der Inhalt anspricht, wird es gelesen...
      So nun lese ich mal Deinen Beitrag.

      Schönes WE und ganz liebe Grüße
      Mimi :o)

      Löschen
  2. Hallo Mimi

    "In der Tiefe" steht auf meiner Wunschliste, aber ich war mir noch nicht ganz sicher, ob es wirklich was für mich ist. Ich warte mal Deine abschließende Meinung ab :)

    Das mit den Augenbrauen, die wie Weltraumraupen aussehen klingt ja lustig. Das Buch muss ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen.

    Hier ist mein Beitrag

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Freude beim lesen!

    Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabrina,

      mit "In der Tiefe" bin ich nun mittlerweile ein Stück weiter. Wie gesagt ist es eigentlich recht spannend und langsam packt es mich doch ein wenig. Mal sehen wie es sich noch entwickelt...

      "Akte Ahhh" ist wirklich total cooool. Meine Kids sind total begeistert und sogar meinem Mann gefällt es richtig gut.

      Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag.

      Ganz liebe Grüße
      Mimi

      Löschen
  3. Huhu Mimi,

    schade, dass dich "In der Tiefe" nicht richtig packen kann. Dabei klingt es echt interessant! Hoffentlich wird es noch besser. :)
    "Tick Tack" hört sich auch spannend an. :D
    Da ich nicht so oft im Genre "Liebe" lese, sagt mir Cara Lindon nichts. Allerdings finde ich auch, dass es auch echt gute Selfpublisher-Bücher gibt. :)
    Mein Beitrag

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alica,

      "In der Tiefe" habe ich nun beendet und hat mir im Laufe des Buches immer besser gefallen....

      Ich finde, der Blick auf Indie-Bücher und Autoren lohnt sich auf jeden Fall, da gibt es schon so einige Schätze zu entdecken.

      Ganz liebe Grüße
      Mimi :o)

      Löschen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Lieblingsposts