Hallo Ihr Lieben,

ab sofort findet ihr mich bei Wordpress unter http.//mimislandbuecherei.de. Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich mich entschieden zu wechseln. Ich hoffe, dass Ihr mir trotzdem weiter folgt, darüber würde ich mich sehr freuen.

Beiträge erscheinen ab sofort nur noch über meinen Wordpress-Blog.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Der Blog bleibt weiter als Archiv online....

Donnerstag, 22. Februar 2018

[Rezension] Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt


zu
Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt von Stefan Schade


Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch einen humorigen Blick auf das Dorfleben vorstellen. Stefan Schade hat "Die schönsten Dorfkindmomente" in einem Fotobuch mit tollen Sprüchen zusammengestellt.





Titel: Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt
Autor: Stefan Schade
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 10,00 € / 8,99 €
Seiten: 176 Seiten
Erschienen: 11.12.2017
Genre: Humor
ISBN: 978-3-453-60445-2
Verlag: Heyne Verlag
Meine Bewerung: 4 Sterne



Zum Inhalt (Klappentext)

Für echte Dorfkinder ist klar: Das Leben auf dem Land ist eindeutig schöner als das in der Stadt. Die Facebookseite »Dorfkindmomente« versammelt die schönsten und witzigsten Sprüche und Bilder, die diesem Gefühl Ausdruck verleihen, und bringt damit Hunderttausende Fans zum Schmunzeln und Nicken. Dieses Buch ist für alle, die sich auf Feldwegen besser auskennen als in der Stadt, die nach der Scheunenparty im Heu schlafen, die auch Leute grüßen, die sie nicht kennen, und für die erst Frühling ist, wenn es nach Gülle riecht.
Witzig, atmosphärisch – Landleben pur!

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover zeigt eine typisch ländliche Szene bei der mich gleich ein Heimatgefühl gepackt hat. Da ich auch vom Land komme, kein Wunder. Das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt und bereitet humorig auf die folgenden Seiten vor...

Auf 176 Seiten findet man nun Fotos unterlegt mit lustigen Andeutungen über das Landleben. In vielen habe ich mich wieder gefunden, wenn auch nicht in allen.

Ja, so ist es bei uns auf dem Dorf: Es fällt sofort auf, wenn da ein Fremder spazieren geht, oder man bei unbekannten Autos sofort fragt "Wer war das denn". Auch wenn man sich nicht kennt, wird trotzdem mit einem freundlichen "Moin" gegrüßt, was wohl manchen Städter verwundert. Der Busfahrer ist seit Jahren der Selbe und die Kinder sitzen tatsächlich auch mal allein im Bus. Unsere Feldweege sind für vieles gut und manches wird einfach nicht so ernst genommen. Die Gülle-Stinkereien gehen mir schon mal auf den Kecks, aber so ist es eben auf dem Land. Dann wird die Wäsche nach dem Aufhängen, eben wieder reingeholt...

Eine wirklich gelungene Sammlung an Dorf-Feinheiten, die mir auf fast jeder Seite ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert hat.

Lieblingslesezeichen:


"Wenn plötzlich alle im Dorf die Wäsche reinholen" (Foto von einem Trecker mit Gülleanhänger)



Fazit:

Auf jeden Fall ist es auf dem Dorf schöner als in der Stadt ;o) und somit ist dies ein tolles Buch mit witzigen Landsprüchen und Bildern, die nicht nur Landkinder zum Schmunzeln bringen. Auch als Geschenk bestens geeignet.

5 Sterne




Das tolle Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. 

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Autor: Stefan Schade
Verlag: Heyne


Lieblingsposts