Donnerstag, 8. Februar 2018

[Rezension] Das wundersame Fräulein Gelblich von Audrey Harings



zu "Das wundersame Fräulein Gelblich" von Audrey Harings









Titel: Das wundersame Fräulein Gelblich
Autorin: Audrey Harings
Format: Taschenbuch
Preis:  11,90 €
Seitenzahl: 292 Seiten
Genre: Kinderbuch/Jugendbuch 8 - 12 Jahre
ISBN-13: 978-8494667381
Verlag: AH Tales and Stories S.L.
Meine Bewertung: 4 Sterne




Zum Inhalt

Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.
(Klappentext)






Meine Gedanken zum Buch

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und ihre Meinung fließt in die Bewertung mit ein.

Sehr schön sind die tollen Illustrationen von Stefanie Ziermann.


Das Cover ist wunderschön bunt und kindgerecht und zeigt Frl. Gelblich in ihrer fantastischen geheimen Welt im Keller. Meine Kinder hat das Cover sehr gut gefallen.



Greta Gelblich kann nicht lesen und schreiben, da sie sich früh um ihre kranke Mutter kümmern musste. Sie legt nicht viel Wert auf ihr Aussehen und wirkt etwas schmuddelig, aber sie hat ein gutes und großes Herz. Im ihrem Keller hat sie ein Geheimnis, eine fantastische Unterwasserwelt, in der sie sich mit ihrem Freund Pupsi trifft und so manches Abenteuer erlebt.
Als sie eine Anstellung in einer Schule findet, ändert sich ihr Leben. Sie trifft auf gemeine aber auch auf sehr nette Menschen, die ihr helfen und sehen was für ein toller Mensch sie ist. Als sie in der Nähe eines Waisenhauses in einem Café sitzt, lernt sie zufällig die beiden Waisenkinder Lena und Lisa kennen. Die drei verstehen sich auf Anhieb hervorragend und können schnell nicht mehr ohne einander sein. Auch die Liebe findet Greta und sie beschließt, dass sie für immer mit den Zwillingen Lena und Lisa zusammen sein möchte. Ihre neuen Freunde helfen ihr die bürokratischen Hürden zu bewältigen und Greta hofft die Mädchen zu sich holen zu können.




Die Autorin erzählt die Geschichte von Greta Gelblich kindgerecht und flüssig, so dass es für die Kinder kein Problem war der Handlung zu folgen. Die Grundthemen Toleranz und innere Werte wurden gut vermittelt.

Lieblingslesezeichen:


Es zählt das, was im Inneren eines Menschen ist. Denn, was nutzt dir der schönste Mensch, wenn er ... wenn er dich weggibt und nicht lieb hat. 


Seite 130



Fazit

Ein sehr schönes Buch, das die Fantasie anregt und Toleranz, Verständnis und die Wichtigkeit der inneren Werte hervorhebt.

4 Sterne




Vielen Dank an Audrey Harings, die mir das Buch und die Illustrationen freundlicherweise zu Verfügung gestellt hat. 

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Autorin: Audrey Harings
Illustrationen: Stefanie Ziermann



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich Danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Lieblingsposts