Dienstag, 27. Februar 2018

[Blogger-Aktion] Montagsfrage vom 26.02.2018




Für die Montagsfrage von Buchfresserchen  bin ich schon ziemlich spät dran. 



Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

Ja, wann habe ich eigentlich zuletzt mal ein Non-Fiktion-Buch gelesen. Ich musste wirklich nachdenken. Und es ist tatsächlich schon eine ganze Weile her. Ich bin letztes Jahr im November mit meinem Blog gestartet und davor irgendwann habe ich zuletzt ein Sachbuch gelesen.

Es war " Alles Scheiße! Wenn der Darm zum Problem wird" von Dr. med Adrian Schulte. :o)

Eine wirklich erkenntnisreiche Lektüre darüber, was unserem Darm guttut und was ihm eher schadet.

Das nächste Non-Fiktion-Buch, das ich lesen möchte ist "Von Anfang bis heute" von Loel Zwecker.




Klappentext:
Es war einmal ... eine Reise, die mit dem Urknall begann und die noch lange nicht zu Ende ist. Von der ersten Zelle zu den Goldenen Zwanzigern und vom alten Ägypten zur App ist es dabei bisweilen nur ein Katzensprung. Loel Zwecker erzählt davon anschaulich und alltagsnah, mit einem Blick für überraschende Details und verborgene Zusammenhänge: Wie im Mittelalter die Brille erfunden, in Indien die Meditation zu einer echten Macht wurde und die Waschmaschine unser Leben veränderte. Geschichte braucht Geschichten – und diese ist eine ganz besondere.



Montag, 26. Februar 2018

[Rezension] Porträt einer Ehe von Robin Black


zu
Porträt einer Ehe von Robin Black


Hallo Ihr Lieben!

manche Bücher berühren einen nicht gleich auf den ersten Seiten, aber je länger man liest umso besser werden sie. So ist es mir mit Porträt einer Ehe ergangen. 

Cover Taschenbuch




Titel: Porträt einer Ehe
Autor: Robin Black
Format: Taschenbuch / Gebundene Ausgabe/ E-Book
Preis: 10,00 € / 19,99 € / 8,99
Seiten: 320 Seiten
Erschienen: 09.01.2018
Genre: Liebe
ISBN-13: 978-3442715893
Verlag: btb
Meine Bewerung: 4 Sterne



Zum Inhalt (Klappentext)


Augusta und Owen sind von der Großstadt Philadelphia aufs Land gezogen, wo sie ein ruhiges Leben führen, wo sie Raum für sich und ihre Kunst haben, Gus als Malerin, Owen als Schriftsteller. Doch ihre Verletzungen konnten sie nicht zurücklassen: Gus hatte eine Affäre, und nun versuchen die beiden, ihre Ehe zu retten. Als ins nächstgelegene Haus eine neue Mieterin einzieht, ändert sich das stille, isolierte, vorsichtige Leben des Paars grundlegend ... Ein kluger, intensiver Roman über die Liebe, vor allem über die Liebe in der Ehe, über das, was sie zerstören und was sie erhalten kann.

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover:

Auf dem Cover ist das Bild einer Mohnblume zu sehen. Das Kunstwerk ist zerrissen und wurde wieder zusammengefügt, aber die Stellen an denen es gerissen ist, sind deutlich zu erkennen. Diese Coverversion stellt für mich die Zerrissenheit zwischen Owen und Gus dar, aber auch die Zerrissenheit die Augusta in ihrem Inneren fühlt - ihr Leben - ihre Affäre - ihre Ehe - ihre Kunst - ihre Familie.  

Freitag, 23. Februar 2018

[Blogger-Aktion] Lesewoche 07/2018



Es ist schon wieder Freitag und Zeit für die Lesewoche - eine Aktion von Johnni von Unendliche Geschichte.



Worum geht's?

Es werden wöchentlich 5 Fragen aus der vergangenen Lesewoche beantwortet. Die ersten vier Fragen sind immer gleich. Die fünfte Frage wird von Johnni vorgegeben und ändert sich wöchentlich.

1.) Hattest Du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Ich hatte wirklich mal richtig viel Zeit zu lesen und habe drei Bücher beendet. Meine Vorsätze für diese Woche, konnte ich also umsetzen...:o))


Donnerstag, 22. Februar 2018

[Rezension] Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt


zu
Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt von Stefan Schade


Hallo Ihr Lieben!

Heute möchte ich Euch einen humorigen Blick auf das Dorfleben vorstellen. Stefan Schade hat "Die schönsten Dorfkindmomente" in einem Fotobuch mit tollen Sprüchen zusammengestellt.





Titel: Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt
Autor: Stefan Schade
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 10,00 € / 8,99 €
Seiten: 176 Seiten
Erschienen: 11.12.2017
Genre: Humor
ISBN: 978-3-453-60445-2
Verlag: Heyne Verlag
Meine Bewerung: 4 Sterne



Zum Inhalt (Klappentext)

Für echte Dorfkinder ist klar: Das Leben auf dem Land ist eindeutig schöner als das in der Stadt. Die Facebookseite »Dorfkindmomente« versammelt die schönsten und witzigsten Sprüche und Bilder, die diesem Gefühl Ausdruck verleihen, und bringt damit Hunderttausende Fans zum Schmunzeln und Nicken. Dieses Buch ist für alle, die sich auf Feldwegen besser auskennen als in der Stadt, die nach der Scheunenparty im Heu schlafen, die auch Leute grüßen, die sie nicht kennen, und für die erst Frühling ist, wenn es nach Gülle riecht.
Witzig, atmosphärisch – Landleben pur!

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover zeigt eine typisch ländliche Szene bei der mich gleich ein Heimatgefühl gepackt hat. Da ich auch vom Land komme, kein Wunder. Das Cover passt auf jeden Fall zum Inhalt und bereitet humorig auf die folgenden Seiten vor...

Auf 176 Seiten findet man nun Fotos unterlegt mit lustigen Andeutungen über das Landleben. In vielen habe ich mich wieder gefunden, wenn auch nicht in allen.

Ja, so ist es bei uns auf dem Dorf: Es fällt sofort auf, wenn da ein Fremder spazieren geht, oder man bei unbekannten Autos sofort fragt "Wer war das denn". Auch wenn man sich nicht kennt, wird trotzdem mit einem freundlichen "Moin" gegrüßt, was wohl manchen Städter verwundert. Der Busfahrer ist seit Jahren der Selbe und die Kinder sitzen tatsächlich auch mal allein im Bus. Unsere Feldweege sind für vieles gut und manches wird einfach nicht so ernst genommen. Die Gülle-Stinkereien gehen mir schon mal auf den Kecks, aber so ist es eben auf dem Land. Dann wird die Wäsche nach dem Aufhängen, eben wieder reingeholt...

Eine wirklich gelungene Sammlung an Dorf-Feinheiten, die mir auf fast jeder Seite ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert hat.

Lieblingslesezeichen:


"Wenn plötzlich alle im Dorf die Wäsche reinholen" (Foto von einem Trecker mit Gülleanhänger)



Fazit:

Auf jeden Fall ist es auf dem Dorf schöner als in der Stadt ;o) und somit ist dies ein tolles Buch mit witzigen Landsprüchen und Bildern, die nicht nur Landkinder zum Schmunzeln bringen. Auch als Geschenk bestens geeignet.

5 Sterne




Das tolle Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. 

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Autor: Stefan Schade
Verlag: Heyne


(Rezension] Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr


zu
Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr von Julian Wolf


Hallo Ihr Lieben!

Kinder- und Jugendbücher lese ich sehr gern. Lila Winkelbaum stammt aus der Feder eines jungen und sympathischen Autors, der hiermit sein Debüt gibt und ich finde, es ist absolut gelungen. 





Titel: Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr
Autor: Julian Wolf
Format: Taschenbuch / Gebundene Ausgabe/  E-Book
Preis: 11,49 € / 16,99 € / 4,99 €
Seiten: 160 Seiten
Erschienen: 17.01.2018
Genre: Detektiv- & Kriminalgeschichten
Altersempfehlung: 6 - 12 Jahre
ISBN:  978-3745083903
Verlag: epubli
Meine Bewerung: 5 Sterne



Neues Design




Hallo Ihr Lieben, 

endlich habe ich ein Blog-Design gefunden, dass mir wirklich gefällt und so habe ich heute zum  letzten Mal :o) mein Blog-Design geändert. 

Das vorherige war mir zu klobig und die Farben zu hart. Es hat nicht richtig zu mir gepasst. Ich liebe Blumen und auch die Farbkombi mit rosa und grau mag ich sehr, auch wenn sie schon sehr verbreitet ist. Da Blumen ja zum Landleben dazu gehören, finde ich es jetzt sehr schön und passend.

Die Beiträge aus diesem Jahr werde ich in den nächsten Tagen nach und nach anpassen, so dass sich ein einheitliches Bild ergibt. 

Ich hoffe es gefällt Euch und Ihr bekommt keinen Schrecken, wenn ihr bei mir stöbert....

Außerdem möchte ich für jeden Monat mein No. 1 des Monats küren, dies ist dann in der Sidebar unter diesem Titel zu finden. Ich habe dies schon öfter bei verschiedenen Bloggern in den verschiedensten Versionen gesehen und finde die Idee toll, so die Bücher zu archivieren, die einen im Jahr am besten gefallen haben. 

Für Anregungen und nette Kritik bin ich natürlich immer offen und freue mich über eine Rückmeldung. 





Mittwoch, 21. Februar 2018

[Rezension] Sommernacht in Kissingen


zu
Sommernacht in Kissingen von Vincent Rahder


Huhu Ihr Lieben, heute stelle ich Euch einen Roman vor der im Kissigen der  20er Jahre spielt. 







Titel: Sommernacht in Kissingen
Autor: Vincent Rahder
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 9,99 € / 7,49 €
Seiten: 192 Seiten
Erschienen: 28.01.2017
Genre: Historische Romane
ISBN: 978-3741887451
Verlag: epubli

Meine Bewerung: 3 Sterne


Zum Inhalt (Klappentext)

Sommer 1927. Die Goldenen Zwanzigerjahre neigen sich dem Ende zu, und nach dem Verlust seiner Arbeit bei Gericht entschließt sich der 24-jährige Magnus Miller, für eine Woche nach Bad Kissingen zu reisen, um sich zu besinnen und vor allem eines zu tun: Roulette spielen.

Gerade angekommen, trifft er auf den Frankfurter Juwelier Ephraim Goldmann, der ihn in das gesellschaftliche Leben des Kurorts einführt, und auf die verführerische Marlene Alsen mit ihrer Freundin Sarah. Die beiden selbstbewussten Frauen aus Berlin führen ein freizügiges Leben und feiern das Hier und Jetzt. Zusammen mit ihnen und dem schillernden Motorradrennfahrer Emil verbringt Magnus rauschhafte Tage, während die bevorstehende Zeitenwende bereits ihre Schatten vorauswirft.

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover ist ein Ausschnitt aus einem Plakat aus dem Jahre 1928 und wurde für die Stadt Bad Kissingen von Richard Friese entworfen. Das Cover passt gut zur Zeit in der die Geschichte spielt, trifft allerdings nicht meinen persönlichen Geschmack. 

Die Geschichte dreht sich um Magnus Miller. Dieser macht nach dem Verlust seiner Arbeitsstelle Urlaub in Bad Kissingen. Magnus flaniert nun also durch Kissingen und trifft dabei einige Menschen, die ihm wohlgesonnen sind. Unter anderem den Juwelier Ephraim Goldmann. Goldmann wird im Laufe der Geschichte zum Freund und Mentor. Außerdem macht Magnus die Bekanntschaft von Marlene und Sarah und dem Rennfahrer Emil. Zwischen den Frauen und Magnus bahnt sich etwas an und durch einen glücklichen Umstand gelangt Magnus an Geld und lebt von da an auf großem Fuß. Da Magnus dem Spiel sehr zugetan ist nimmt das Schicksal seinen Lauf. 

Die Idee und die Schauplätze haben mich wirklich angesprochen. Leider verlor sich die Geschichte für mich allzu oft in Nebensächlichkeiten. Die Beschreibung des Drumherums war mir manches Mal zu viel und so habe ich mich ein wenig zu oft gelangweilt. 

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Die flüssige und klare Schreibweise macht es einfach die Geschichte zu lesen. 

Leider ließ mich auch der Schluss ein wenig unbefriedigt zurück. Gerade als es interessant wird, ist die Geschichte zu Ende....

Fazit:

Wer gern Geschichten vor historischem Hintergrund liest und sich auch gern mal in Details verliert macht mit dieser Geschichte nichts falsch. Mir waren die ausführlichen Beschreibungen oft zu viel und ich gebe


3 Sterne



Ich bedanke mich ganz herzlich bei Vincent Rahder, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung



(Klick und ab zu Amazon)

Autor: Vincent Rahder
Verlag: epubli





Sonntag, 18. Februar 2018

[Gastbeitrag] Literarische Winterspiele 2018 Buchvorstellung



Gastbeitrag zu den „Literarischen Winterspielen“ 2018 -Buchvorstellung





Klick und ab zu Facebook
Quelle: Literarische Winterspiele Facebook



Vom 9.02. - 25.02.2018 finden auf Facebook die "Literarischen Winterspiele" statt. Die Aktion wurde von Janna Ruth ins Leben gerufen und mit viel Einsatz umgesetzt. Es gibt Verlosungen und tolle Gewinne. Vielleicht möchtet Ihr auch bei der #LitWinterspiele Fotochallenge mitmachen. Schaut doch einfach mal vorbei!



Heute darf ich einen Beitrag zu den "Literarischen Winterspielen 2018" schreiben. Es ist der 6. SHOWACT im Event und ich freue mich, dass ich ihn beisteuern darf.

Ich möchte Euch zwei kurze und wundervolle Märchen, passend zum winterlichen Thema vorstellen.

Es handelt sich um "Kirschen im Winter" und "Eisfunken" von Laura Kier. Die Bücher gibt es als Taschenbuch für 3,95 € und als EBook für 0,99 €. Die Links zu den Büchern findet ihr am Ende des Beitrags.



Freitag, 16. Februar 2018

{Rezension] Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand v. Phaedra Patrick


zu

Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand.

http://amzn.to/2EuO5Dz
Coverklick und Ihr kommt zur Amazon-Angebotsseite






Titel: Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte
und am Ende doch sein Herz fand
Autor: Phaedra Patrick
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 10,00 € / 8,99 €
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 09.01.2018
Genre: Humorvolle Unterhaltung
ISBN-13: 978-3442715206
ISBN-10: 3442715202
Verlag: btb
Meine Bewerung: 5 Sterne



[Blogger-Aktion] Lesewoche 06/2018



Es ist schon wieder Freitag und Zeit für die Lesewoche - eine Aktion von Johnni von Unendliche Geschichte.

Worum geht's?

Es werden wöchentlich 5 Fragen aus der vergangenen Lesewoche beantwortet. Die ersten vier Fragen sind immer gleich. Die fünfte Frage wird von Johnni vorgegeben und ändert sich wöchentlich.


1.) Hattest Du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust zu lesen?

Irgendwie ist die letzte Woche bei mir nicht so rund gelaufen. Ich bin fast gar nicht zum Lesen gekommen, was mich wirklich geärgert hat. Da aber so viele andere Dinge zu erledigen waren, ist es jetzt eben so und ich hoffe, ich kann mir am Wochenende mehr Lesezeit gönnen. 

Montag, 12. Februar 2018

[Blogger-Aktion] Montagsfrage 06/2018




Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen. Wo bleibt bloß die Zeit....


Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Gos bei einer Liebesgeschichte?
Über diese Frage musste ich erstmal nachdenken. Ich kann mal aufzählen was ich mag

  • Ich mag es, wenn Spannung in der Luft liegt, so ein Knistern zwischen den Protagonisten.
  • Die Beziehung muss sich entwickeln und wachsen. 
  • Für mich sind Andeutungen schöner, als knallharte Fakten...ich muss keine bis ins kleinste Detail beschriebenen Liebesszenen oder "Dirty Talk" haben. Ich mag die leisen Töne. Das betrifft auch die Aufmachung des Buches. Bitte keine Halbnackten auf dem Cover...
  • Beziehungen auf Augenhöhe gefallen mir, ich mag keine Frauen die sich dumm stellen oder sich zurücknehmen um dem Mann zu gefallen. 
  • Ein paar Irrungen und Wirrungen dürfen gern vorkommen, ich finde es prickelnd, wenn Missverständnisse die Spannung erhöhen, aber alles in Maßen. 
  • Ich mag Happy-Ends!

Und wie sieht Eure optimale Liebesgeschichte aus? 



[Rezension] Ich wollt ich wär ein Kaktus von Mina Teichert




zu

Ich wollt ich wär ein Kaktus von Mina Teichert







Titel: Ich wollt ich wär ein Kaktus
Autor: Mina Teichert
Format: Gebundene Ausgabe / E-Book
Preis: 11,00 € / 7,99 €
Seiten: 192 Seiten
Erschienen: 16.01.2018
Genre: Jugendbuch für Mädchen ab 10 Jahre
ISBN-13: 978-3522505925
ISBN-10: 3522505921Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Meine Bewerung: 5 Sterne



Freitag, 9. Februar 2018

[Rezension] Belinda Burggespenst von Sophie Oliver

zu

Belinda Burggespenst von Sophie Oliver 









Titel: Belinda Burggespenst
Autor: Sophie Oliver
Format: Großformatiges Hardcover / E-Book
Preis: 16,90 € / 4,99 €
Seiten: 136 Seiten
Erschienen: 09.12.2017
Genre: Kinderbuch
ISBN-13: 978-3-95810-025-1
Verlag: Arunya-Verlag

Meine Bewerung: 5 Sterne



[Blogger-Aktion] Lesewoche 05/2018



Letzte Woche bin ich gar nicht dazu gekommen bei der tollen Blogger-Aktion von Unendliche Geschichte mitzumachen. Aber neuer Freitag neues Glück!

Worum geht's?
Es werden wöchentlich 5 Fragen aus der vergangenen Lesewoche beantwortet. Die ersten vier Fragen sind immer gleich. Die fünfte Frage wird von Johnni vorgegeben und ändert sich wöchentlich.

Also hier nun meine vergangene Lesewoche, viel Spaß!


1.) Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

In der letzten Woche habe ich mich mit dem Lesen etwas schwer getan. Die blöde Grippe hat mich nicht losgelassen und so war es mit Kopfweh und wirklich nervendem Husten oft blöd. 


2.) Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Mein absolutes Highlight in der letzten Woche ist "Die Vergessenen" von Ellen Sandberg. Für mich ein wirklich herausragendes Buch.

hier geht es zur Rezi :o)

Klappentext:
1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat ...



Donnerstag, 8. Februar 2018

[Rezension] Das wundersame Fräulein Gelblich von Audrey Harings



zu "Das wundersame Fräulein Gelblich" von Audrey Harings









Titel: Das wundersame Fräulein Gelblich
Autorin: Audrey Harings
Format: Taschenbuch
Preis:  11,90 €
Seitenzahl: 292 Seiten
Genre: Kinderbuch/Jugendbuch 8 - 12 Jahre
ISBN-13: 978-8494667381
Verlag: AH Tales and Stories S.L.
Meine Bewertung: 4 Sterne




Zum Inhalt

Fantastische und geheime Welten sind Alltag für Greta Gelblich. Um dahin zu gelangen, muss sie einfach nur ihre Kellertür öffnen!
Allerdings ist sie dort nicht alleine: Mit ihrem fischigen Freund Pupsi lässt sie sich auf ein gefährliches Abenteuer ein, in welchem böse Gegner und Gefahren auf die beiden lauern...
Greta muss jedoch nicht nur hier auf der Hut sein. Ausgerechnet sie, als Analphabetin, hat die Stelle an einer Schule bekommen und ihr erster Arbeitstag endet in einer Katastrophe. Ob das gut geht?
Kann Pupsi ihr dabei helfen? Und was spielen die Waisen Lena und Lisa für eine Rolle, wenn es für Greta darum geht, zwischen Fantasie und Realität ihren Weg zum Glück zu finden?
Eine wundersame und aufregende Geschichte über Freundschaft, Familie und Toleranz.
(Klappentext)






Meine Gedanken zum Buch

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und ihre Meinung fließt in die Bewertung mit ein.

Sehr schön sind die tollen Illustrationen von Stefanie Ziermann.


Das Cover ist wunderschön bunt und kindgerecht und zeigt Frl. Gelblich in ihrer fantastischen geheimen Welt im Keller. Meine Kinder hat das Cover sehr gut gefallen.

Mittwoch, 7. Februar 2018

[Rezension] Die Vergessenen von Ellen Sandberg




Infos zum Buch



Titel: Die Vergessenen
Autorin: Ellen Sandberg
Format: Taschenbuch / E-Book
Preis 13,00 € / 9,99 €
Seitenzahl: 512 Seiten
Genre: Krimi
ISBN-13: 978-3328100898
ISBN-10: 332810089X
Verlag: Penguin Verlag
Meine Bewertung: 5 Sterne


Zum Inhalt

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat ...

(Klappentext)

Meine Gedanken zum Buch


Beim Cover bin ich mir nicht ganz schlüssig, wie ich es mit dem Inhalt verknüpfen soll. Vielleicht mit dem verlassenen Haus von Manolis Familie in Griechenland. Es spiegelt eine etwas düstere Atmosphäre wieder, die auch in der Geschichte wieder zu finden ist. 

Dienstag, 6. Februar 2018

[Rezension] Alltagsperlen von Antonia Löschner


Infos zum Buch



Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 8,90 € / 2,99 €
Seitenzahl: 122 Seiten
Erschienen: 21. Juni 2017
Genre: Lebensführung/Positives Denken
ISBN-13: 978-1365999932
ISBN-10: 1365999939
Verlag: lulu.com
Meine Bewertung: 4 Sterne


Zum Inhalt


Häufig geht es im Alltagstrubel unter: das eigene Ich. Dabei ist es, als Kenner unserer Bedürfnisse und Stärken, der beste persönliche Berater. Die hier versammelten Geschichten und Gedichte laden zur Wiederentdeckung des Ich im Alltag ein. Mit so vielfältigen Themen und Charakteren wie im wahren Leben. Dieses Pocket-Buch eignet sich für kleine Lesepausen zwischendurch: zum Erforschen, Nachdenken, Träumen, Schmunzeln und Entspannen.


Meine Gedanken zum Buch


Das kleine Buch hat Postkartenformat und passt bequem in die Handtasche. Das Cover strahlt positive Lebensfreude aus und hat mich gleich angesprochen. Die hellen Farben passen gut zum Thema des positiven Denkens und dem Inhalt.

Montag, 5. Februar 2018

[Montagsfrage] 05/2018




Es ist Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen. Heute fällt es mir ein wenig schwerz zu schreiben, da mich die Grippe nicht loslässt, aber ich gebe mein Bestes.


Habt ihr Angewohnheiten oder Vorlieben, die evtl. mit eurer Leidenschaft für Bücher zusammenhängen? Zum Beispiel Papeterie, Lesetagebücher führen, Schreiben etc.?,

Ich muss sagen, ich liebe alles was mit Büchern zu tun hat. Ich habe unzählige Notizbücher, die ich aber oft gar nicht nutze. Ich kaufe sie, weil sie einfach schön aussehen, oder weil ich sie für eine bestimmt Sache nutzen möchte, für die ich dann aber gar keine Zeit finde. Auch Bücher in die man seine Lieblingsrezepte schreiben kann, oder Tagebücher finde ich einfach toll.

Sachbücher sind auch eine Leidenschaft und ich habe viele, die ich auch fast alle gelesen habe. Von Kochbüchern über Lebenshilfen ist da alles dabei - natürlich auch Diätbücher - :o)...

Lesezeichen kann ich nie genug haben, ob selbstgebastelt, gekauft oder umsonst aus der Bücherei oder dem Buchladen. Lesezeichen die zum Buch passen sind einfach total genial und wenn ich eines zum Buch passend habe, wird es nur für dieses Buch genutzt.

Märchenbücher mit schönen Illustrationen haben es mir besonders angetan und daran kann ich fast nicht vorbei gehen. Ich mag es, wenn Bücher schön gestaltet sind und würde ein Buch nur aufgrund der Zeichnungen kaufen um mich dann immer wieder daran zu erfreuen.

Eine große Leidenschaft ist nun seit kurzem mein Blog :o)

Wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr Leidenschaften, Angewohnheiten oder Vorlieben im Zusammenhang mit Büchern? Ich freue mich auf Eure Kommentare.




Samstag, 3. Februar 2018

[Rezension] Der Fluch von Pendle Hill von Oscar de Muriel





Infos zum Buch





Format: Taschenbuch
Preis 10,00 € (TB) 8,99 (E-Book)
Seitenzahl: 512 Seiten
Genre: Krimi
ISBN-13: 978-3442485062
ISBN-10: 3442485061
Verlag: Goldmann Verlag

Meine Bewertung: 5 Sterne




Zum Inhalt



Neujahr 1889. In Edinburghs berüchtigter Irrenanstalt ermordet ein gefährlicher Psychopath eine Krankenschwester. Kurz bevor ihm die Flucht gelingt, unterhält er sich mit einer jungen Patientin, die seit Jahren kein Wort gesprochen hat. Wieso hat sie ihr Schweigen gebrochen? Sind die Gerüchte von schwarzer Magie wahr, die in den Fluren der Anstalt kursieren? Inspector McGray geht der Fall sehr nahe, denn die junge Frau ist seine Schwester. Zusammen mit seinem Partner Ian Frey verfolgt er den Mörder durch das ganze Königreich – bis zum Pendle Hill, Sitz der gefürchteten Hexen von Lancashire, wo die beiden genialen Ermittler einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur kommen …
(Klappentext)

Meine Gedanken zum Buch

Oscar de Muriel entführt uns mit dem zweiten Fall von Frey und McGrey ins viktorianische England. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, dies war aber gar kein Problem, da die Bände in sich abgeschlossen sind. Alle wichtigen Hintergrundinfos konnte ich der Geschichte entnehmen, so dass es mir nicht schwer gefallen ist, in die Geschichte abzutauchen.

Lieblingsposts