Hallo Ihr Lieben,

ab sofort findet ihr mich bei Wordpress unter http.//mimislandbuecherei.de. Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich mich entschieden zu wechseln. Ich hoffe, dass Ihr mir trotzdem weiter folgt, darüber würde ich mich sehr freuen.

Beiträge erscheinen ab sofort nur noch über meinen Wordpress-Blog.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Der Blog bleibt weiter als Archiv online....

Donnerstag, 11. Januar 2018

[Rezension] Herr Jakob träumt





Herr Jakob träumt von A.S. Dowidat

Format:  Taschenbuch
Preis:  8,95 €
Seitenanzahl: 180 Seiten
Genre: Roman/Gegenwartsliteratur
Erschienen: 22.11.17
ISBN-13: 978-3746015903
Verlag: Books on Demand
Meine Bewertung: 4 Sterne












Zum Inhalt



"Sie sind also tot?, fragte Herr Jakob. "Jaja". erwiderte Frau Wanke und drängte Herr Jakob sanft, aber bestimmt zur Seite. Es hatte angefangen zu regnen und sie hatte keinen Schirm dabei, Herr Jakob mutmaßte, dass vielleicht auch Tote nicht nass werden wollten. "Entschuldigung" sagte er "kommen Sie doch erstmal herein". Im Hausflur nahm er ihr den Mantel ab und hängte ihn an die Garderobe.
Quelle: A.S. Dowidat (Klappentext)


Meine Gedanken zum Buch



Das Cover hat das Potenzial mein Lieblingscover zu werden. Der Heißluftballon mit Herr Jakob darin schwebt zwischen den Wolken dahin und eine wundersame Reise in die Welt der Träume beginnt.


Herr Jakob ist von der Welt und seinem persönlichen Umfeld mehr als gestresst. Alles geht ihm zu schnell und er sehnt sich nach Ruhe. Im Laufe der Geschichte wird er immer müder und träumt sich an einen Ort absoluter Ruhe. Herr Jakobs Traumreise bringt ihn an einen Ort, der ihn Achtsamkeit lehrt, er unterhält sich dort mit einem Huhn und beobachtet erstaunt andere Menschen, die sich einfach dem Augenblick hingeben.

Als er kaum noch in der Lage ist, seinen Alltag zu bewältigen, ihm seine Ex-Frau samt Töchtern zusetzt und selbst sein Hobby - das Fertigen von Skulpturen - nicht mehr recht von der Hand gehen will,  reift der Entschluss sich in einen ausgedehnten Winterschlaf zu begeben.
Herr Jakob plant sein Vorhaben akribisch. Die Putzfrau wird über Winter verabschiedet, er nimmt sich eine Auszeit von der Arbeit als Bibliothekar, fertigt noch schnell eine letzte Skulptur und beginnt seine Traumreise.

Die Autorin beschreitet mit ihrem Buch eher die leisen Pfade und beschreibt als stille Beobachterin die Erlebnisse des Schlafenden und die daraus resultierenden Konsequenzen. Die Schreibweise ist zurückhaltend und kommt ohne viele direkte Dialoge aus. Die bildhaften Beschreibungen von Herrn Jakobs Erlebnissen haben mir sehr gut gefallen und es möglich gemacht, dass ich mit ihm ins Träumen geraten konnte.


Wer allerdings alles bis ins Detail aufgeschlüsselt und erklärt haben möchte, wird hier nicht fündig. Die Geschichte lässt viel Platz für eigene Interpretationen, was mir persönlich gut gefällt.


Lieblingslesezeichen:



"Ja, fast schien es, als könne es an diesem Ort nichts geben, was in irgendeiner Weise Eile erforderte oder was irgendeiner Erledigung bedurft hätte."
Seite 17


Fazit




Wer eine äußerst ruhige Geschichte über Achtsamkeit, Entschleunigung, die Kunst zur Ruhe zu kommen und das Experiment "Winterschlaf" lesen möchte, kann sich in diesem Buch sehr wohl fühlen. Mir hat es sehr gut gefallen und es war gerade nach der hektischen Weihnachtszeit genau das richtige für den Jahresanfang. 


4 Sterne







Werbung:

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Das Buch habe ich ihm Rahmen einer Leserunde bei LovleyBooks gewonnen und bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin. 


Titel: Herr Jakob träumt
Autorin: A.S. Dowidat

hier geht's zur Leseprobe

weitere Bücher der Autorin








Lieblingsposts