Hallo Ihr Lieben,

ab sofort findet ihr mich bei Wordpress unter http.//mimislandbuecherei.de. Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich mich entschieden zu wechseln. Ich hoffe, dass Ihr mir trotzdem weiter folgt, darüber würde ich mich sehr freuen.

Beiträge erscheinen ab sofort nur noch über meinen Wordpress-Blog.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Der Blog bleibt weiter als Archiv online....

Donnerstag, 18. Januar 2018

[Rezension] Endlich bin ich ICH von Inken Ibsen





Endlich bin ich ICH von Inken Ibsen

Format:  Taschenbuch / E-Book
Preis:  9,99 € / 6,99 €
Seitenanzahl: 296 Seiten
Genre: Gegenwartsliteratur
Erschienen: 13.12.2017
ASIN: B078FB6N7X
Books on Demand
Meine Bewertung: 5 Sterne












Zum Inhalt

Inken ist am Ende ihrer Kräfte und fühlt sich von den Menschen in ihrer Umgebung im Stich gelassen. Selbst ihr Lebensgefährte Lars und das ländlich gelegene Haus mit dem großen Garten können nicht mehr davon ablenken, dass sie zutiefst unglücklich ist. Da führt sie ein Zufall und die vergessene Schulfreundin Simone nach Jütland an die dänische Nordsee, wo ihr neben dem rauen Meer insbesondere der alte Fischer Leif Mut macht, endlich sie selbst zu sein.


Meine Gedanken zum Buch

Charaktere:

Inken ist eine Frau die ihr Leben in über zwanzig Jahren ausschließlich auf die Arbeit ausgerichtet hat. Immer mehr wird ihr abverlangt, bis sie schlussendlich zusammenbricht. Der Burn Out zwingt sie ihre Arbeitsstelle aufzugeben. Mit einem Mal weiß sie nicht mehr, wie es weitergehen soll. Soziale Kontakte hat sie so gut wie keine und auch Hobbys fehlen. Nach und nach entdeckt sie alte vergessene Gewohnheiten wieder und trifft sich sogar mit einer Freundin, die sie seit Schulzeiten nicht mehr gesehen hat.




Lars ist Inkens Ehemann. Er rät Ihr zu einer Auszeit und versucht sie zu unterstützen.

Simone ist Inkens Freundin aus Schultagen. Nachdem sich die beiden wieder getroffen haben, ist die alte Freundschaft sofort wieder so stark wie früher. Simone ist in ihrem Leben auch nicht ganz zufrieden und da sie selbst eine Auszeit brauchen kann, schlägt sie Inken einen Urlaub in Dänemark vor. Auch sie findet hier zu sich selbst und zu den Dingen die ihr wichtig sind zurück.

Leif ist ein alter Mann der zurückgezogen in dem kleinen Dorf lebt, in dem Inken und Simone Urlaub machen. Als Inken und er aufeinandertreffen scheint er sie zu kennen. Er sucht ihre Nähe und wird im Laufe der Geschichte zu einem wichtigen Puzzleteil.


Zur Handlung:

Inken findet nach einem Burn Out auch bei einer Therapeutin keine wirkliche Hilfe. Sie fährt mit ihrer alten Freundin Simone für drei Wochen nach Dänemark in den Urlaub. Sofort fühlt sie sich in dem kleinen dänischen Ort so wohl wie lange nicht mehr. Sie genießt die Nähe zum Meer und alte Kindheitserinnerungen von Urlauben mit der Familie an diesem Ort kommen auf. Schnell schließt sie mit einigen Dorfbewohnern Freundschaft, was die Verbundenheit zu dem Ort noch verstärkt. Durch Zufall entdeckt sie ein Haus, von dem sie schon oft geträumt hat und die Idee zu bleiben verstärkt sich. Als auch der alte Leif Inken unter die Arme greift und sie ein tolles Angebot von der Hauseigentümerin bekommt steht ihr Entschluss fest. Aber was wird Lars - ihr Mann - dazu sagen, wird er mit ihr nach Dänemark auswandern, oder muss sie den Schritt ins Glück allein wagen?

Schreibstil:

Inken Ibsen schreibt flüssig und auf den Punkt. Es war sehr leicht in die Geschichte zu gleiten und ich habe mich schnell mit Inken verbunden gefühlt. Die Geschichte ist mit einer außergewöhnlichen Herzlichkeit geschrieben und die Figuren sind so liebevoll ausgearbeitet, dass man sich wünscht sie auch kennen zu lernen. Die Verbundenheit zu Dänemark steckt in jeder Zeile und fast kann man das Meer und den Wind spüren.
"Endlich bin ich ICH"  ist der Debütroman der Autorin und aus der Ich-Perspektive geschrieben.

Lieblingslesezeichen:



"Gib dir Zeit. Auch nächste Woche geht die Welt noch nicht unter."

Seite 101




Fazit

Inken hat mich in eine wundervolle Welt entführt, es gab Probleme zu lösen, einen Neuanfang zu gestalten und ein kleines Geheimnis zu lüften. Herzergreifend hat mich die Geschichte nach Dänemark entführt und ich war zu Tränen gerührt über ihre Verbindung zu einem alten Mann, der lange auf sie gewartet hat.
Froh darüber, dass es Inken gelungen ist, ihr Leben in neue Bahnen zu lenken und die Zufriedenheit im Einfachen zu finden, bleibt mir nichts anderes übrig als eine absolute Leseempfehlung zu geben.

5 Sterne



Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Titel: Endlich bin ich ICH von Inken Ibsen
Verlag: Books on Demand

Ich habe das E-Book zur Leserunde bei LovelyBooks gewonnen und bedanke mich ganz herzlich dafür.



Lieblingsposts