Hallo Ihr Lieben,

ab sofort findet ihr mich bei Wordpress unter http.//mimislandbuecherei.de. Aus datenschutzrechtlichen Gründen habe ich mich entschieden zu wechseln. Ich hoffe, dass Ihr mir trotzdem weiter folgt, darüber würde ich mich sehr freuen.

Beiträge erscheinen ab sofort nur noch über meinen Wordpress-Blog.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Der Blog bleibt weiter als Archiv online....

Mittwoch, 22. November 2017

HerbstFunkeln von Cara Lindon


WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung




Zum Inhalt / Klappentext


Cornwall tut den Augen und der Seele gut«, sagte Grandma, »… und es heilt gebrochene Herzen.« Mann weg, Job weg, Wohnung weg – kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber das Leben erscheint ihr leer. Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim. Gerade hat Alys sich ihrem Dasein als einsame Katzenfrau abgefunden, treten zwei Männer in ihr Leben: der sympathische Jory, mit dem Alys lachen kann, und der erfolgreiche Daveth mit den stahlgrauen Augen, der sie verwöhnt. Das Gefühlschaos ist perfekt. Nun muss Alys sich entscheiden: Kann sie ihrem Herz vertrauen oder steht ihre Vergangenheit ihrem Glück im Weg? Gefühlvoll erzählt Cara Lindon eine bewegende Liebesgeschichte vor der bezaubernden Kulisse Cornwalls, die uns vor die Frage stellt, was wahre Liebe wirklich ausmacht und ob wir sie erkennen, wenn sie vor uns steht.



Meine Gedanken zum Buch


Das Cover mit Katze und Herbstambiente ist wirklich bezaubernd. Absolut passend und auf die Geschichte abgestimmt. Das Farbschema ist passend zum herbstlichen Buchtitel und die Bank mit Katze, Deko und Meer im Hintergrund ist wirklich ansprechend. 

Alys ist eine liebevolle junge Frau die, um andere nicht zu verletzen, ihre Meinung oft für sich behält. Einen ihr wichtigen Traum hat sie zugunsten einer sicheren Zukunft aufgegeben. Nun hat sie den vermeintlich sicheren Job verloren und auch ihre letzte Beziehung hat nicht gehalten was sie anfangs versprach. Als auch noch ihre Großmutter stirbt, zieht sie ohne Job, Mann und perspektivlos von London zurück nach Cornwall. Viel zu oft hört sie mehr auf ihren Kopf als auf ihr Herz und ich hätte ihr gern wie ihre Freundinnen Mut gemacht, Neues zu probieren und auch mal alle Vorsicht über Bord zu werfen. Die Wahl des neuen Mannes an ihrer Seite fällt dementsprechend erstmal kopfgesteuert aus.

Bree bewundere ich sehr.  Sie ist gerade heraus und sagt immer was sie denkt. Als Plus-Size-Model ist sie viel in der Welt unterwegs und führt nur lockere Beziehungen. Den sicheren Hafen stellen ihre Freundinnen Alys und Chesten für sie dar, die sie niemals im Stich lassen würde.

Chesten, ist die dritte im Bunde. Sie ist liebenswert, tierverrückt und ein wenig chaotisch. Eine absolut liebenswürdige Person die ich auch gern als Freundin hätte. Sie ist immer zur Stelle, wenn ihre Freundinnen sie brauchen. Ihr Liebesleben sieht ebenfalls chaotisch aus, da sie sich auf eine Affäre mit einem verheirateten Mann eingelassen hat, der mit ihr spielt.

Der wichtigste „Mann“ der Geschichte:

Mr. Cat oder auch Helyer, wie Alys ihn nennt, ist ein arroganter und etwas dicklicher Zeitgenosse der macht was er will. Ob er Alys mag ist fraglich, jedenfalls sorgt sie für ihn und das ist für das Tier vorrangig.  Den verfressenen und sehr eigenwilligen Kater hat Alys auf Wunsch ihrer verstorbenen Großmutter aus dem Tierheim geholt. Dort waren die Mitarbeiter sehr froh, ihn loszuwerden. Helyer scheint sehr gut zu wissen, welche Menschen zu Alys passen und welche nicht und das zeigt er auf einfallsreiche Weise. Also ich würde ihn sofort nehmen!

Cara Lindon schreibt einfach bezaubernd und mitreißend. Ich für meinen Teil bin nach dem Buch Fan. Die Geschichte um Alys, ihre Freundinnen, die Männer und Mr. Cat (Helyer) ist so schön geschrieben, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Das Ende ist so wie ich es mir wünsche und hat mir sogar eine Träne der Rührung entlockt. 

Mein Fazit


Wer Liebesgeschichten gern liest, Katzen und auch Hunde mag (oder auch nicht), kann mit diesem Buch nichts falsch machen. Ich habe es gern gelesen und kann es nur empfehlen. Meinen Geschmack hat es zu 100 % getroffen und es bekommt von mir 5 Sterne.



Lieblingsposts