Mittwoch, 20. Februar 2019

[Rezension] Im Traum höre ich dich spielen von Lisa Genova




Inhalt/Klappentext:

Karinas Traum war eine glanzvolle Karriere als Pianistin. Für ihre große Liebe Richard verzichtete sie darauf. Als die Ehe scheitert, ist er ein gefeierter Star, und Karina fühlt sich um ihr Lebensglück betrogen. Jahre später erfährt sie, dass Richard unheilbar krank ist, und fasst einen Entschluss: Sie wird ihren Exmann zu sich holen. Doch was zunächst aus Pflichtgefühl geschieht, wird schon bald zu einer ungeahnten Chance. Karina begreift, dass Versöhnung so viel mehr sein kann als Frieden schließen, denn manchmal öffnet sie das Herz für einen lang ersehnten Neuanfang ...

Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Ein wunderschön helles Cover mit roten Blüten darauf. Der Titel wird von einer Schwalbe umflogen. 
Das Cover und der Klappentext bilden eine schöne Einheit und laden dazu ein das Buch zu lesen. 

Dienstag, 19. Februar 2019

[Rezension] Broken Fairytale von Lizzy Jacobs - Lilly (Band 2)


Inhalt/Klappentext

Seit sie denken kann träumt Lilly Porter bereits von der großen Liebe inklusive Happy End wie im Märchen. Sie hat auch sehr genaue Vorstellungen von ihrem Traummann, der ihr vor allem eines bieten soll: Sicherheit.
Finn, ein charismatisch-exzentrischer, tätowierter Künstler, passt so gar nicht in dieses fest definierte Weltbild. Doch als er in Lillys Leben tritt, weckt ausgerechnet dieser Mann durch seine direkte Art die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Nicht nur das, sein dominantes Auftreten weckt außerdem Sehnsüchte in ihr, von deren Existenz sie bisher nicht den Hauch einer Ahnung hatte.
Aber die schüchterne Lilly zweifelt, ob zwei so unterschiedliche Menschen wie sie wirklich zusammenpassen und fürchtet, dass ihr eher früher als später das Herz gebrochen wird. Finn setzt alles daran, sie davon zu überzeugen, dass er genau der Mann ist, nach dem Lilly immer gesucht hat.
Kann die Liebe tatsächlich wie im Märchen einfach alles überwinden?

Quelle: Lizzy Jacobs

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover ist leider nicht so ganz mein Fall, ich finde es zu dunkel und es spricht mich nicht wirklich an. Glücklicherweise ist die Autorin auf mich zugekommen und hat mich gebeten, ihren Roman zu lesen.

Montag, 18. Februar 2019

[Rezension] (Kein) Traummann in Sicht von Svenja Lassen


Inhalt / Klappentext

Traumprinz finden, Märchenhochzeit feiern, Familie gründen – diese Punkte stehen auf Femke Paulsens Wunschliste ganz oben.
Es gibt nur ein Problem: Statt Prinzen, begegnen ihr nur Frösche.

Und während in ihrem Freundeskreis die nächste Hochzeit geplant wird, droht Femke den Glauben an ihr eigenes Happy End zu verlieren.
Ihre Freundinnen beschließen, ihr zu helfen, damit sie ihn endlich findet – ihren Mr. Right. Sie stellen Dating-Regeln auf, die Femke zunächst für fragwürdig hält. Bis sie im Internet Johannes kennenlernt. Schnell ist sie sich sicher: Er ist der Richtige.

Aber werden die Regeln ihr tatsächlich zur großen Liebe verhelfen?
Oder ist Johannes am Ende gar nicht der, für den sie ihn hält?

Quelle: Svenja Lassen

Meine Meinung zum Buch:

Cover: 

Das Cover besticht durch fröhliche und leuchtende Farben. Es springt sofort ins Auge und bezieht sich sehr schön auf die Lovestory und wird durch einen treffenden Klappentext vervollständigt, der Lust macht sich in die Geschichte zu stürzen...

Dienstag, 12. Februar 2019

[Rezension] Sirenengesang von Melissa Ratsch




Zum Inhalt / Klappentext:

Die Erde wird von etwa 8 Milliarden Menschen bevölkert. Sie haben sich auf fünf der sechs Kontinente niedergelassen und sind die erfolgreichste, höhere Lebensform des Planeten. Doch das ist eine Lüge - wir sind keineswegs allein.

Sie ist verdammt sexy, sie hat eine total verrückte Familie und sie ist kein Mensch.
Marleen Cromwell teilt sich mit ihren drei Schwestern, ihrer Mutter und ihrer Großmutter ein Haus auf den Klippen der kleinen Stadt New Port. Als wäre ihr Leben dadurch nicht turbulent genug, muss sie auch immer ein Auge auf das Wetter haben – denn Marleen ist eine Sirene und wenn sie nass wird bekommt sie Schuppen. Wortwörtlich.

Aber das ist nicht ihr einziges Problem:
Als der attraktive Lír im Café der Cromwells auftaucht und beginnt unangenehme Fragen zu stellen, muss Marleen sich entscheiden: Ob sie ihm ihr Geheimnis anvertrauen kann oder ob sie ihn ihrer blutrünstigen Verwandtschaft überlässt. Er wäre nicht der erste Mann, der einer Sirene zum Opfer fällt…

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Das Cover ist mir sofort aufgefallen und hat sofort mein Herz erobert. Es wurde wunderschön gestaltet und zeigt eine Sirene auf einem Felsen.

Montag, 28. Januar 2019

[Hörbuch-Rezension] Der Tanz des Mörders von Miriam Rademacher



Titel: Der Tanz des Mörders
Autor: Miriam Rademacher
gelesen von: Jens Wenzel
Format: mp3
Preis: mp3-CD: 19,90 Download: 13,92
Gesamtlaufzeit: 6:43:53
Genre: Kriminalroman
ISBN-13: 978-3-943709-09-4

Verlag: Carpathia Verlag
Meine Bewertung: 5 Sterne

Zum Inhalt/Klappentext:

Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald wird ein unbekanntes junges Mädchen gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer. Ex-Tanzlehrer Colin, Pfarrer Jasper und die kleinwüchsige Krankenschwester Norma haben eine ganz eigene Idee, wie man den Küchenutensilienmörder findet: Man bringt ihm das Tanzen bei …

(Quelle: Carparthia Verlag)

Meine Meinung zum Buch. 

Das Cover: 

Der Tanz des Mörders ist der erste Band der Reihe um den Tanzlehrer Colin Duffot. Das Cover ist in Orange und Rot gehalten. In weißer Schrift und mit Ornamenten verziert, fügt sich der Titel schwungvoll ein. Ergänzt wird das schöne Cover durch zwei tanzende Beinpaare.

Lieblingsposts